11 Antworten auf „Erfolgreich bloggen“

  1. Ich bin verwirrt.
    Erstens darüber, dass du den Spreeblick-Johnny eigentlich nie mochtest.
    Dann, dass es mit dem Bloggen bei ihm nix werden soll. Der bloggt doch ganz normal bis gut, oder habe ich was verpasst?
    Viel krasser finde ich, dass du Macs anfasst, und dich mit Linux auskennst.

  2. :-)

    Gute Idee! Das verlinke ich und werfe dann das Stöckchen an 300 Blogger, deren Namen ich hie in Deinen Kommentaren finde! *lol*

  3. ach, das hat der johannes doch aus dem archiv vom jörg gezogen. die waren sich ja noch nie grün, die beiden.

    ( ansonsten : harharhagiggle. )

  4. Verstehe – die Blogger finden sich nicht ausnahmslos untereinander gut.

  5. Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich Spreeblick irgendwie nicht mag … irgendwas stoert mich an der Art zu schreiben … bin auch jede Woche hoechstens einmal drauf – und der Artikel, wie werde ich ein erfolgreicher Blogger … da kann ich irgendwie nur den Kopf schuetteln:

    Ich blogge doch nicht, um bekannt zu werden, Trackbacks abzustauben, Leuten zu gefallen, beruehmt zu werden, … ich blogge weil ICH Spass dran habe, und bei dem hoert es sich so an, als wuerde er bloggen um den Leuten zu gefallen, und DAS finde ich irgendwie arm.

    Just my 5 cents.

  6. Sake: sein Text ist sarkastisch, soviel dazu. Spreeblick les ich eh nicht mehr, nicht weil ich irgendwen nicht mag, sondern weil’s mich nicht interessiert, was er bloggt.

Kommentare sind geschlossen.