31 Antworten auf „Mia-Sophie“

  1. *AAAAAAAAAAAAARGH* MEINE AUGEN! MEINE OHREN! T÷TET MICH BEVOR ICH ANDERE T÷TE! WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH

  2. Nein nein… es gibt BITTE NICHT WIRKLICH EIN LIED DIESER BL÷DEN G÷RE ?

  3. die kommt mal ganz groß raus … das hab ich im urin … so wie tokio hotel, die jungs sind echt ganz großes kine ;o)

  4. Danke, Herr Bunge. Sie haben mir den Abend versaut :). Natürlich konnte ich NICHT widerstehen, auf dieses Bild zu klicken.

  5. Hat was von Douglas Adams:

    „Diesen Knopf nicht drücken“

    *drück*

    „Bitte nicht nochmal diesen Knopf drücken“

  6. „Fruchtalaaaaaaarm!“ *neeerv*
    Oh man, diese Kinder verfolgen einen schon langsam in den Alpträumen…

  7. Helft mir meine Augen ich erblinde und mein Ohr zerfetzt bei diesem Anblich bzw. ton !!!!
    Helft mir macht das es aufhöhrt… !!!!

  8. wir leben in der welt, die wir verdienen … aber das doch wirklich nicht

  9. Ich finde dieses Lied und Mia so niedlich ,es müßte viel mehr kleinere Kinder geben die singen .Bravo mach weiter so Mia.

  10. es müßte viel mehr kleinere Kinder geben die singen .Bravo mach weiter so

    Könnte auch in leicht abgewandelter Form in der Vergangenheit gesagt worden sein:

    es müßte viel mehr kleine chinesen geben geben die unsere eisenbahnschienen durchs land pflastern .Bravo macht weiter so

    Oder:

    es müßte viel mehr kleinere Kinder geben die eisenerzminen arbeiten .Bravo mach weiter so

    Auch wahrscheinlich:

    es müßte viel mehr juden geben die in dieses kz passen .Bravo mach weiter so

    und ich könnt schwören das schonmal gehörtr zu haben:

    es müßte viel mehr kleinere kinder geben die auf landminen treten .Bravo mach weiter so

    Zum Glück macht Kerstin nur Spaß, so wie ich…

  11. *lol*
    Ich weiss nciht wie es euch geht,aber MIR vergeht der appetit auf
    besagtes milchprodukt wenn ich diese kleine rotzgöre sehe (die gehört genauso in den mixer wie ihre erdbeeren) und jetzt auch noch ein lied??! ich könnt kotzen vor freude…

  12. Ich bin geschockt welche blöden, primitiven Kommentare über ein 6-jähriges Mädchen ich hier zu lesen bekomme. Schämt Euch! Woran liegt’s? Als Kind selbst vernachlässigt worden? Mutter Alkoholikerin? Neid? Mia-Sophie ist klasse und ein ganz normales Kind, das nun mal einen Spot gedreht und eine CD aufgeommen hat. Wer’s nicht mag kann ja abschalten!

  13. Schämt Euch! Woran liegtís? Als Kind selbst vernachlässigt worden? Mutter Alkoholikerin? Neid?

    Jupp! Von allen Dreien etwas.
    Vor allen Dingen Neid, wenn ich ehrlich bin.
    Ich neige nun meinen Haupt in Demut…

  14. Hallo Kartin.
    Glaubst du wirklich, dass Mia das jetzt lesen wird?
    Das hier ist kein Mia-Sophie-Gästebuch, meine Liebe.

    An solchen Kommentaren erkennt man was für ein Publikum diese Göre hat…

  15. ich werde nicht klicken auch wenn es mich mein leben kostet….auch wenn die versuchung noch so groß ist…ah geschaftt!puh glück gehabt.

    KLICK…….DO¥H

  16. Man könnte ja noch neben das Bild die Zeilen setzen:

    DO YOU WANT A FRUITJOB?

  17. Ich gehöre ja normalerweise eher zur sarkastischen und bösen Fraktion, aber nachdem, was ich hier lese mal ein paar ernste Worte:

    Schaut Euch mal in Eurer Nachbarschaft um. Wieviele Eltern (besonders Mütter) versuchen, ihre Kinder zu etwas besonderem zu machen? Ich kenne Eltern, die ihre Kinder dazu zwingen ein Musikinstrument zu spielen, die ihre Kinder bis aufs Blut triezen, um ihnen besondere, sportliche Leistungen abzuverlangen. Eltern, die ihre Kinder zu Gesangsstunden und peinlichen Auftritten zwingen. Die Kinder werden dabei meistens der Lächerlichkeit preisgegeben und erleben Spott, den sie meistens schwer verkraften, weil es gar nicht nach ihrem Willen geht.

    Andererseits kenne ich Familien, in denen die Kinder nach ihren Interessen gefördert werden. Diese Interessen orientieren sich oftmals an den Berufen der Eltern. So kenne ich einen Bauunternehmer, dessen 5-jähriger Sohn einen höllischen Spaß daran hat, mit Hammer und Kelle zu spielen und bereits jetzt auf dem Betriebshof seines Vaters kleine Mauern hochzieht. Sein Vater hat ihm extra eine stille Ecke eingerichtet, in der der Kleine sich austoben kann.
    Und ich kenne eine Familie, wo Vater und Mutter Theaterschauspieler sind. Die 7-jährige Tochter interessiert sich so sehr dafür und hat so viel Spaß daran, dass sie in der Schule, in der Kirche und wo immer es sich bietet selbst kleine Rollen übernimmt. Aus Spaß daran!

    Darum schließe ich mich der breiten Masse auch nicht an, die hier die „Ausnutzung“ des Mädchens propagieren. Die kleine kommt aus einer Schauspielerfamilie und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es ihr einfach wirklich Spaß macht.

    Was die Reklame selbst angeht: sie ist IMHO origineller als die „Fruchtzwerg“-Reklamen der letzten Jahre, der mittlerweile abgedroschenen „Bauer-Joghurt“-Reklame mit Tom und Birgit oder der stumpfen „linksdrehenden“ Gesundheits-Joghurt-Werbung.

    So, jetzt könnt ihr mich steinigen, bis zum nächsten, ernsthaften Beitrag könnte es etwas dauern ;)

Kommentare sind geschlossen.