Werde Spammer II

Die geben nicht auf!

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Sonderangebot ist an alle , die neue Klienten gewinnen möchten, schnell und preisgünstig den Kundenkreis erweitern sowie erfolgreiche Werbeaktionen durchführen wollen, gerichtet !!!

Wir bieten Ihnen Datenbanken mit E-Mail-Adressen nicht nur deutscher sondern auch britischer, österreichischer und anderer Unternehmen an, die Hunderttausende von Einträgen enthalten. Datenbanken sind nach Branchen und Subbranchen gegliedert.
Der Versand von Angeboten per E-Mail ist eine der preisgünstigsten, wirkungsvollsten und schnellsten Werbeformen, dank derer Sie neue Käufer für Ihre Produkte und Dienstleistungen gewinnen ! Die speziell für unsere Kunden erstellte Software – FastMailing 2.1.1 ermöglicht den Massenversand von Angeboten. Dank dieser Versandmethode sind Sie imstande innerhalb von wenigen Stunden hunderttausende von Empfängern mit Ihrem Angebot bekanntmachen!

Besuchen Sie unsere Webseite – http://www.eurotransfer.co.uk und überzeugen Sie sich selbst. Speziell für Sie haben wir attraktive Preispakete vorbereitet (begrenzte Anzahl). Unser Sonderangebot ist zeitlich begrenzt weil dauert nur bis zum 7. Oktober 2005 !
Verpassen Sie es nicht!

Weitere Informationen erhalten Sie unter: kontakt@eurotransfer.co.uk

http://www.eurotransfer.co.uk
oder
http://www.eurotransfer-de.info

Mit Erfolgswünschen verbleibt
Ihr EuroTransfer – Team

Falls Sie kein Interesse an Produkten der Firma EuroTransfer haben und
möchten keine weitere Informationen über sie bekommen, klicken Sie nur
an den Link: http://www.eurotransfer.co.uk/unsubscribe.php – wo Sie
Ihre E-mail Adresse aus unserer Datenbank löschen können.

Ich hoffe auf Antwort:

Sehr geehrte Internetparasiten,

ich freue…nein „freuen“ wäre vielleicht ein bisschen viel gesagt. Sagen wir eher: Ich nehme zur Kenntnis,
dass Sie mir wiederholt Ihr Angebot unterbreiten andere Firmen zu schädigen, indem ich sie mit Spam
zubombe, obwohl ich mich bei Ihnen schon nach dem ersten Spam Ihrerseits abgemeldet hatte.
Leider werde ich aus Ihrem Angebot nicht schlau, wieso Sie Ihren Sitz in England haben, ist doch das
Versenden von Spam hier in Deutschland (noch) nicht unter Strafe gesetzt und so würde ich viel lieber mit Ihnen
telefonieren, um so persönlich mehr über Ihr schäbiges Angebot zu erfahren und live dabei zu sein, während Sie
meine E-Mail Adresse aus ihrer Datenbank löschen. Ich will das Klicken H÷REN, wie meine Adresse ins
Nirwana verschwindet!

Nehmen Sie es mir nicht übel, dass ich so verhalten auf Ihre Art Werbung zu betreiben allergisch reagiere.
Ich bin sicher, dass es da draußen ein paar Nazis, Mittelständische Unternehmen kurz vor der Pleite, verärgerte
Ex-Freunde, fadenscheinige Heilpraxisbesitzer, esoterische Wunderheiler und Softwarebetreiber gibt, die Ihr
Angebot zu schätzen und nutzen wissen, aber seien wir doch mal ehrlich: Erzählen Sie Ihren Verwandten, Freunden und
Bekannten eigentlich was Sie da verkaufen? Und selbst da noch sicherlich mit einem scherzhaften „Höhöhö!“ hinterher,
machen wir uns doch nichts vor!

‹ber eine Antwort extrem erfreut (und die schulden Sie mir!),
Malcolm

NACHTRAG
Wenn ich mich hier mit meiner Adresse abmelden möchte, erscheint folgendes:

Die Adresse kann nicht gelöscht werden, weil sich die Adresse nicht in der Abonnentenliste befand.

18 Gedanken zu „Werde Spammer II“

  1. jo gestern auch 2x.

    übrigens: zu deinem nachtrag: nun hast du deine email-adresse validiert und nun wissen die dass die email korrekt empfangen wurde. somit bist du für immer in deren verteiler als validierter user gespeichert – der älteste spammertrick den es gibt: mache ein austragungsformular, was statt austragen einfach deine adresse validiert und verkaufe diese validierten adressen zu einem höheren preis als nichtvalidierte emails an andere spammer. somit hast du denen gerade wieder zu einem guten geschäft verholfen.

  2. übrigens: zu deinem nachtrag: nun hast du deine email-adresse validiert und nun wissen die dass die email korrekt empfangen wurde.

    Jaja, ich weiß! Und ich hab noch überlegt, ob ich das mache, aber nur für den Fall, dass sie mich anschreiben, warum ich mich nicht ausgetragen habe, habe ich den Beweis, dass es nicht geht.
    Klingt zwar komisch, ist aber so…

  3. Auf die Anwort bin ich auch sehr gespannt, obwohl ich befürchte, dass Sie keine bekommen werden. Habe sowas schon ein paar mal erfolglos durchexerziert, bekomme das Spam Zeug allerdings nur auf einen alten, von mir nicht mehr genutzten t-online (ja lachen Sie nur…) account.

  4. Feines Antwortschreiben! Befürchte allerdings, dass Sie keine Antwort bekommen werden. Habe sowas selber schon ein paar mal erfolglos durchexerziert.

  5. Deine Emailadresse wurde vermutlich über einen Webscrawler gesammelt. Durch dein Handeln, deine Email zu löschen, hast du dem System bestätigt, dass es diese Emailadresse tatsächlich gibt. Somit ist dies eine bestätigte Emailadresse und somit doppelt soviel Wert. Durch das Schreiben von Antwortmails bestätigt man seine Emailadresse nur.

    Was man da tuen kann? Nunja, wenn es vom gleichen Host kommt ist es einfach: *@DOMAIN blocken.

    Noch was: Deine Mailadresse wird jetzt, durch deine Bestätigung, weiterverkauft. Heisst: der Spam wird sich erhöhen!

    Wir haben bei uns im Fachbereich ein neues Institut, dass sich mit Internetsicherheit und auch Spam auseinander gesetzt hat:

    http://www.internet-sicherheit.de/

  6. Das mit dem Abmelden als paradoxe Variante des Bestätigen ist doch mittlerweile recht bekannt. tsts!

    ich habe mal eine antispam software getestet, die eine recht fundierten fehlermeldung an spam-versender schickt, im sinne von „der account existiert nicht“. wenn überhaupt ist das ein ansatz, seine adresse etwas zu entwerten. aber gelöscht wird da IMO eh nie was, wofür auch. ob jetzt 100.000 mails mehr rausgehen oder nicht …

  7. ums kurz zu fassen: HAHA ^^

    Hast du keinen guten Spamfilter, oder warum schaust du die Email überhaupt noch an?

  8. Von der „Firma“ bekomme ich auch ab und an Post…. Aber so eine nette Antwort haben die noch nicht von mir bekommen.
    Wollen wir die auch mal zuspammen?
    Wäre doch nett – per Skript alle 2min … mal sehen wie lange der Mailserver das mitmacht.
    Ich weiß, nicht gut…

  9. nur das sich da die frage stellt wohin damit senden (von der strafbarkeit der aktion mal ganz abgesehen)? ips gehen nicht, werden eh gefaked und ausserdem ist doch mittlerweile so, dass moderner spam so funktioniert, dass die spammversender eigene netze, sog. „clusterfarmen“ haben die sehr oft einfach mal aus nicht abgesicherten windows rechnern irgendwelcher privatleute bestehen. ihr schaded also eh schon leidgeplagten mitmenschen. würde ich abraten von so ner idee. ausser ihr kapert irgendwie nen proxie-server in china, mit ner menge power dahinter, dass er nicht gleich zusammenbricht wenn die bounces anlaufen harhar

  10. Wenn mir jemand sagt wie das geht, bin ich dabei!

    $mail2spam = ‚blabla@bla.bla‘;
    $this_script = ‚this.php‘;

    $message_array[] = ‚Lorem ipsum dolor sit amet […]‘;
    $message_array[] = ‚Epsum factorial non deposit quid pro […]‘;
    $message_array[] = ‚Li Europan lingues es membres […]‘;
    $message_array[] = ‚Ma quande lingues coalesce […]‘;

    $message = rand(0, 3);

    for ($i = 0; $i

  11. Hab die MAil auch bekommen, bei mir wurd die aber direkt vom Spam Filter eliminiert.

    X-Spam-Report:
    * 0.1 TO_EMPTY To: is empty
    * -2.6 BAYES_00 BODY: Bayesian spam probability is 0 to 1%
    * [score: 0.0000]
    * 1.2 RCVD_IN_BL_SPAMCOP_NET RBL: Received via a relay in bl.spamcop.net
    * [Blocked – see ]
    * 0.3 DNS_FROM_AHBL_RHSBL RBL: From: sender listed in dnsbl.ahbl.org
    * 1.5 URIBL_WS_SURBL Contains an URL listed in the WS SURBL blocklist
    * [URIs: eurotransfer.co.uk eurotransfer-de.info]
    * 3.2 URIBL_OB_SURBL Contains an URL listed in the OB SURBL blocklist
    * [URIs: eurotransfer-de.info]
    * 2.5 URIBL_JP_SURBL Contains an URL listed in the JP SURBL blocklist
    * [URIs: eurotransfer-de.info]

  12. Nun, jetzt einmal etwas aus der Sicht eines „Spamers“.
    Ich habe das Angebot von Eurotransfer auch erhalten. Gutgläubig wie ich bin habe ich der Aussage „Alles legal, da e-mail-Adressen öffentlich zugängig“.Habe dann einmal versucht einer Interessentengruppe eine „Testmail“ zu senden. Klasse! Ergebnis: Diese Testmail ging an alle Adressen raus. Darunter gleich mehrere an die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs.
    Noch Fragen zu dem Angebot von Eurotransfer? Das Angebot ist ein absoluter Schuß nach hinten und kann mich und meine Familie pleite machen.

Kommentare sind geschlossen.