Eine Träne für 2 Räder

Moritz ist traurig. Wer Moritz kennt, kann sich nicht vorstellen, dass dieser knallharte Hund einmal traurig sein kann. Betrunken bis zum Umfallen, ja. Lustig, dass man Magenkrämpfe bekommt, auch. Laut, dass man ihm mit der Faust den Mund stopfen will, sowieso. Aber traurig?

Aber an Moritz Stelle wäre ich auch traurig, denn Moritz ist etwas abhanden gekommen, auf fieseste Art und Weise.
Als ich Moritz darum bat mich bei meiner Lexus Aktion (ich gebe nicht auf! Ich warte nur auf eine neue Antwort!) zu unterstützen, war Moritz sofort dazu bereit. Lediglich einen großen Bericht über Moritz sollte ich bringen und ihn bis in den Himmel loben. Und wenn nicht, dann gibt es eben einen 10-zeiliges Entschuldigungsgedicht. So isser der Moritz, ein total verrücktes Huhn!

Sogar mein Handy hat einen weinenden Unterton, als die SMS mit der Schreckensnachricht über den winzig kleinen Bildschirm flitzte: „(…) Jemand hat mein Beachcrusier geklaut! (…) Hilfst du mir ihn wiederzufinden?“
Wer macht denn sowas? Und deswegen will ich dem Kleinen so gut wie möglich helfen, auch wenn zwischen mir und seinem Beachcruiser knapp 250km liegen. Wer also einem Beachcruiser in der Hamburger Umgebung über den Weg läuft, der auf das obige Bild und folgende Beschreibung passt, soll sich bitte mal bei mir melden.

Nur ich habe ihm eine einmalige Posthornhupen-Klingel an der Strebe verpasst, nur ich habe ihm nur vorne (und nur vorne) eine batteriebetriebende Hallogen-Monsterleuchte verpasst (Das ist so ein Schwanzvergleichding unter Fahrrädern, glaubt mir!). Dafür habe ich im schwitzend stundenlang mit einem Hammer und einem großen Schraubenzieher ein Loch in das vordere Schutzblech gestanzt. ìWer schön sein will, muss leidenî, habe ich ihm entgegen geflüstert. Der Erfolg bei den anderen Rädern war ihm sicher: ob Klapprad, Bomber, Renn- oder Postrad – alle drehten sich nach ihm um und klingelten ihm hinterher. Doch er gab sich stets bescheiden, war kein Radflittchen.

Alles wird gut, Mäuschen!

3 Antworten auf „Eine Träne für 2 Räder“

  1. Hier fährt auch einer immer mit so ner Schwanzprotese rum…Hat ƒhnlichkeiten. Ich frage ihn mal oder vielleicht weiss er Näheres, wer so ein grauenvolles Verbrechen verüben könnte.

  2. du hast so ein grosses, gutes Herz – lieber Malcolm. Vielleicht nehmen wir dich – wenn wir wieder vereint sind – auch eine Tour über norddeutschlands Deiche mit. Wie gesagt: Freihändig der salzigen, steifen brise entgegen

  3. Hmm, ein Beachcruiser…
    Sowas steht bei mir noch im Keller rum. Hab das mal ausgepackt, die Teile aneinander gehalten und gedacht es könnte ein Fahrrad sein. Ich war mir aber nicht ganz sicher und das Ganze schien mir auch zu kompliziert. So mit zusammen schrauben , Luft aufpumpen usw.. So ein vormontiertes, fahrbereites Rad hat schon was. Also, ich kann den Dieb verstehen…

Kommentare sind geschlossen.