Bin ich spät dran?

Dass ich dem Trend gelegentlich etwas nachhinke (…), muss ich zugeben. Ich nehme an, dass den meisten hier Rob Dougan längst ein Begriff ist. Auf den Soundtracks zu The Matrix und Matrix Reloaded ist er mir erstmals aufgefallen. Die Videos dazu sind sensationell und bildgewaltig, wie ich finde:



Furious Angels


Clubbed To Death

Auf der CD Furious Angels findet ihr diese und weitere Stücke. Ob sich ein Kauf lohnt, kann uns vielleicht jemand anderes verraten.

9 Antworten auf „Bin ich spät dran?“

  1. Rob D. (So stand das immer auf dem gebrannten Soundtrack zu Matrix, die man mir damals schenkte) konnte ich nie richtig einordnen. Cooles Instrumental, dachte aber nie, dass es ein „richtiges“ Lied dazu gäbe. Gefäält mir gut, obwohl ich ihn mir irgendwie anders vorgestellt hatte!

    Clubbed To Death ist aber mal echt ein Knallersong, wovon ich jetzt noch Gänsehaut kriege!

  2. Jup, find ich auch ziemlich geil und hab seine Alben schon länger. Clubbed To Death ist geil, aber auch die „gesungenen“ Lieder sind nett

  3. Ja der Herr hats wirklich drauf. Leider gibts das Album mit Bonus CD nur als UK Import. Auf der Bonus CD sind dann nämlich Instrumentalversionen von allen Stücken von CD1 drauf, wirklich nett.

    Ich persönlich find ja „Speed me towards Death“ aber ganz besonders „Will you follow me“ superb … ok, ein wenig ist der in der Vergangenheit recht inflationäre Gebrauch eben dieser Stücke durch die BBC in Top Gear daran schuld, trotzdem klasse Stücke und in der Serie passts immer schön zu den Bildern.

    War „Clubbed to Death“ nicht schon in Blade 1 verwurstet?

  4. uha. Da ich den Trend auch verpasse bin ich froh das Malcolm uns Nachzüglern hier ab und an mal aushilft ^_^
    Bin nie auf die Idee gekommen, mehr von dem Burschen zu suchen. Aber jetzt…
    Echt geil.

  5. Bin ich immerhin nicht der Letzte.
    Hier ist noch ein Stück von Dougans Album „Furious Angels“: I’m Not Driving Anymore, das der Sänger und Komponist für den Matrix Reloaded-Trailer umschrieb. Nicht das Originalvideo, aber die Originalmusik. Ein sehr schönes Lied!

  6. clubbed to death ist ne wahnsinnsnummer, keine frage. seine instrumentals sind auch supergeil. aber ds mit dem singen..hmm..naja..die stimme klingt für mich 1:1 wie die von huey lewis. aber das kennt ihr jungen menschen wohl gar nicht mehr.
    ausserdem finde ich die videos komisch.

  7. hmm..naja..die stimme klingt für mich 1:1 wie die von huey lewis. aber das kennt ihr jungen menschen wohl gar nicht mehr.

    Huey Lewis and the News: The Power of Love, Back in Time – unterschätze die jungen Menschen nicht… Na ja, es sind seine einzigen beiden Stücke, die ich kenne.
    Die Videos findest du komisch? Dafür bist du vielleicht schon zu alt. ;)

  8. @nilz

    Najaja Du Jungspund. Ich kann mich auf jedenfall dran erinnern, das ich zu Deinen Viva Tagen älter war als Du :-P

Kommentare sind geschlossen.