Gelesen

500Beine!Die Hälfte der Blogs lese ich nicht. Ehrlich gesagt ging ich auch nur zu der Lesung, weil ich den MC, Burnster und den Nilz wiedersehen wollte und als ich auch noch hörte, dass unser knuddeliger Niggi etwas vorliest, freute ich mich sogar noch ein wenig mehr.

Da saßen wir draußen, am großen Tisch, um die Zeit bis zur Lesung zu vertreiben. Den Spreeblick-Malte erkannte freudig ich vom Schmidtklatschen und irgendwoher kannte ich auch diesen Typen, der mir gegenüber saß. Maltes Freundin brachte es auf dem Punkt: „Du bist doch vorn auf der Zitty gewesen, oder?“, was ich mit einem lautstarken „Jau, diese ªDreist ist Geil´ Geschichte, ne?“ lautstark unterstrich. (Für die Zukunft merken: Den Laut „ne?“ aus dem Wortschatz verbannen.) Der Herr schien das heute nicht zum ersten Mal gehört zu haben und stellte sich scheinbar leicht genervt vor: „Eigentlich bin ich ja Hitler„.
Oh ha! Da freute ich mich mal ganz kurz, dass meine allmittagspausliche Lesebeschäftigung leibhaftig vor mir saß und am Abend noch etwas vortragen sollte!

Den verspäteten Lesebeginn der ersten Lese schieben wir der Einfachheit halber mal nicht auf die 8Ä Eintritt und den damit verbundenen Zuschauerschwund, sondern…
…auf das Wetter.
Genau.

Die Erinnerungen an die Lesung verschwimmen mit dem steigenden Konsum von überteuertem Beck’s. Ein bisschen was kriege ich noch auf die Reihe: Dieser hässliche Blumenstrauß nervte beim Fotografieren, 500Beine verzog sich leider gleich nach der Pause und das Büffet war ein schlechter Scherz, der wahrscheinlich den Eintritt rechtfertigen sollte. Soviel Negatives habe ich in Erinnerung behalten.

Das Positive überwiegt dennoch und spätestens deswegen, dass es mir eine wahre Freude war, den guten Winkel mal wieder zu drücken, mit dem Nilzenburger zu knutschen, mich wie immer klein und doof neben dem Burnster zu fühlen, in dem Roman den eindeutig weltallerbestaussehensten Blogger der Welt erkannt zu haben (Kleines, ich hab deinen Blick gesehen!), 500Beine endlich mal live zu sehen oder „Hitlers“ tollen Vortrag gehört/gesehen zu haben.

Schöner Abend, gerne wieder.

Bilder? Gibt es nach einem Klick (demnächst auch in der Kleinen Welt..)


Gelesen

Leave a comment
nilz • 9 Jahren ago

wahre liebe gibt es eben nur unter männern.

roman libbertz • 9 Jahren ago

ich will auch mit dir schlafen, schön dich kennengelernt zu haben...

Malcolm • 9 Jahren ago

Die Freude ist ganz meinerseits, auch wenn wir leider nicht soviel miteinander schnacken konnten. Aber vielleicht nächstes Mal. Ohne die Kleine, versteht sich!! Har har!

Grace∞ • 9 Jahren ago

Da hat aber endlich nen neues T-Shirt, oder?

Grace∞ • 9 Jahren ago

(einer)

Grace∞ • 9 Jahren ago

(einer) bitte dort einfügen wo es Sinn macht! Danke

Ninifaye • 9 Jahren ago

Hollaho. Oder, um es etwas Bohlesquer zu sagen: "Warum sollten wir nicht auch gutaussehende & gerngelesene Blogger haben?" Mir käme da gerade die Idee bezüglich einer Mister-Bloggiversum-Wahl...

Es ist vorbei. • 9 Jahren ago

[...] Malcom fand das Essen blöd, fand es aber einen schönen Abend. http://www.eyesaiditbefore.de/2007/04/16/gelesen/ [...]

Malcolm • 9 Jahren ago

Das kannste knicken, Madame! Aber sowas von! Außer Roman darf nicht mitspielen. Dann sag ich nichts mehr.

ellen resident • 9 Jahren ago

sag mal in das unterste bild hast du dich doch rein retuschiert. das sehe ich genau. gib es zu!

MC Winkels weBlog » Blog Archive » Eine Lesereise durch Deutschland • 9 Jahren ago

[...] ErsteLese Medienelite Augensausen 500beine Malcolm [...]

rene • 9 Jahren ago

Verdammt. Mit der geballten Schönheit kann ich nich mithalten. Dafür hab ich aber Wodka. Und Bier,

Malcolm • 9 Jahren ago

@ellen: Du meinst die engelsgleiche Ausstrahlung, die wie gephotoshoppt aussieht? Nee, das ist normal. @Renße: Was aber auch nicht zu verachten ist, mein Bester!

MC Winkel • 9 Jahren ago

Nur: Wieso hast Du mit Photoshop meine Fratze so breit gemacht? :)

Dr.Sno* • 9 Jahren ago

Sehr coole Foto-Lovestory! Auch wenn ich da drauf aussehe wie Herr von Bödefeld persönlich... ...kommt noch die Transformers-Version??

Hitler-Blog » Blog Archive » Das (kleine) Hitler-Diplom (II) • 9 Jahren ago

[...] Das (kleine) Hitler-Diplom (II) Wer sich dafür interessiert, wie der Kursus im Rahmen der Ersten Lese, aus Sicht der Zuschauer verlief - hier. Und hier. Und da (mit Bild). Gerüchteweise soll es auch Filmbänder geben. Kujau? [...]

Daniel • 9 Jahren ago

Leicht genervt? Das war nicht so gedacht, dass man das merken sollte. Aber tatsächlich: 90% meiner Gespräche der letzten eineinhalb Wochen handelten nur und nur von der Zitty-Geschichte. Man wird müde. Bei aller, echten Freude. Also: Pardon.

Malcolm • 9 Jahren ago

‹berhaupt kein Problem! In dem Moment, als ich es ausgesprochen habe, habe ich mir auf die Zunge beißen wollen, weil dein Blick verriet, dass du desöfteren darauf angesprochen wirst. Der Pardon kommt also von meiner Seite!

Burnster • 9 Jahren ago

Dann lass dein Gesicht nicht auf die Zitty machen, wenn du nicht drüber reden willst, Knallkopp. Und du Malcolm (bzw. die Kleine) lässt mich in einem tollen Licht erscheinen, das gar nicht der Realität jenes Samstagabends entspricht. Da war ich nämlich retsinageschwängert stehend KO.

St. Burnster » Blog Archive » Dumb is the new Cool • 9 Jahren ago

[...] Ich weiß nicht, ob ich tatsächlich zu cool war, es ein wenig mit der Angst bekommen hatte oder ob ich einfach lieber mit einer weiblichen Barbekanntschaft statt mit einem rabenvollen Depp aus der Provinz plaudern wollte, aber ich stand auf und ließ den jungen Mann allein im langen Elend des Uncoolseins. Ich bin heilfroh, dass ich mindestens einen glaubwürdigenZeugen für meine eigene Coolness habe. [...]

creezy • 9 Jahren ago

Die Blogszene sieht so verdammt gut aus!

Comments are closed.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on
%d Bloggern gefällt das: