Alice, die Telekom und ich (2)

Montag, 7.1.2008 – Der zweite Techniker-Termin steht ins Haus. Whoopie-doo.

7:45 Wecker klingelt erbarmungslos. Nützt alles nichts, muss aufstehen, immerhin kommt der Techniker zwischen 8:00 und 16:00. Als unverbesserlicher Optimist rechne ich damit, dass er in exakt 15 Minuten vor der Tür steht und bereite Kaffee, Gebäck, frische Croissants, Koks und Nutten vor.

8:30 Puh! Was für ein Glück, der Techniker ist noch nicht da. Die selbstgeklöppelten Croissants sind gerade aus dem Backofen, der Tisch ist gedeckt und ich habe endlich mein Lobeslied auf den Techniker auswändig gelernt. Wobei „Lied“ ein bisschen untertrieben ist. Es ist ein Opus auf den fleißigen Handwerker, mit einer Viertelstunde Pause nach dem zweiten Akt, damit sich der gute Herr erfrischen und stärken kann.

9:15 Jetzt werde ich aber ein bisschen ungeduldig. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich ja doch die dressierten Eisbären einfliegen können!

10:00 Ja nun, bestimmt hat der Techniker heute viel zu tun und kommt erst nach dem Frühstück. Ich verputze die Croissants und schicke die Nutten runter zum Kiosk, um lecker Mittagsbier zu kaufen, falls der Telekom-Techniker doch erst später kommt.

10:30 Ich gehe zum ersten Mal runter, um die Klingel zu testen. Die Kleine betätigt ordnungsgemäß den Türsummer und ich stelle befriedigt fest, dass der Techniker uns nicht schon wieder eine Nachricht in dem Briefkasten hinterlassen hat, dass wir nicht anzutreffen waren.

11:20 Ich traue mich endlich mein Morgengeschäft zu verrichten. Hatte den ganzen Morgen Pipi in den Augen, weil ich Angst hatte, dass er genau dann klingelt, wenn ich auf dem Klo sitze. Und wenn die Kleine aus irgendwelchen Gründen die Tür nicht öffnet… Nicht auszudenken!

12:00 Jetzt haben die Nutten das ganze Koks weggeschnieft. Ich schicke sie nachhause. Wenn der Techniker noch weiter auf sich warten lässt, hat er eben Pech gehabt.

12:55 Die Kleine kriegt Atemnot: „Was wenn er schon wieder nicht kommt?“ – Ich bringe sie mit zwei, drei tüchtigen Schlägen ins Gesicht zur Vernunft. Er wird kommen. Das weiß ich.

13:40 „AAAAHHHH! Und wenn Alice nicht 7.1. gesagt hat, sondern… 10.1.?“ – Die Kleine schlägt fester zu als ich. Ich komme wieder zu mir. Nein, bin ganz sicher: 7.1., zwischen 8:00 und 16:00. Eben dann wenn alle arbeiten müssen, ist doch klar.

14:15 Ich gehe zum zweiten Mal runter. Sicher ist sicher. Klingel funktioniert, Summer ist zwar leise, aber hörbar. Briefkasten ist leer. Excellent! Beschließe so langsam ungeduldig und ungehalten zu werden.

15:35 Werde langsam aber sicher so richtig nervös. Spiele eine Runde Battlefield 2, um die Nerven zu beruhigen. Die Kleine traut sich nicht ins Schlafzimmer, weil meine Zornesröte langsam bedrohliche Züge annimmt. Halt, war das ein Klingeln? Nein, die Kleine hat mir einen Kakao in der Mikrowelle warm gemacht. Hachja…

16:01 Kein Klingeln. Falle in ein halbstündiges Wachkoma.

16:30 TOD! SCHANDE UND PEST ‹BER DICH UND DEINE NACHFAHREN, DU KLEINPIMMELIGE AUSGEBURT EINE REUDIGEN H‹NDIN! ICH WERDE DICH UND DEINE GANZE SIPPE AUSROTTEN, MIT MEINEN BLOSSEN HƒNDEN!!! – Oh, ist nur das Band. Ich soll die „2“ drücken, um Informationen zu meinem Vertrag zu erhalten. Gegebenenfalls wird dann eine Servicekraft sich mit mir auseinandersetzen. Ui, ein echter Mensch. Wie aufregend.

16:35 „Guten Tag, mein Name ist Gabr…“ – „Machen wir es kurz, denn: Ich telefoniere von meinem Handy und das ist scheißeteuer. Warum telefoniere ich von meinem Handy? Weil ich vor VIER MONATEN EINEN TELEFONANSCHLUSS BEI IHNEN BESTELLT HABE!!! Und jetzt hören Sie mir genau zu, denn ich erzähle das nur ein einziges Mal: Vor drei Wochen wollte ein degenerierter Telekom-Techniker hier aufschlagen, um das zu machen, was beschissene Telekom-Techniker eben tun. Er war nicht da und hat stattdessen einen Zettel in unserem Briefkasten hinterlassen, mit der Notiz, DASS WIR NICHT ANZUTREFFEN GEWESEN SIND! Können Sie sich das vorstellen? So, und kurz nachdem ich eine Kollegin von Ihnen zusammengefaltet habe, wurde mir ein neuer Termin zugesichert, der HEUTE WAR! Und war hier jemand? Ich frage Sie: WAR HIER JEMAND???“ – „ƒh, also…“ – „RICHTIG! NEIN!!! Ich habe die Schnauze gestrichen voll und mir ist es sowas von egal, dass Sie nun wirklich nichts dafür können, aber vielleicht spornt es Sie an, ein paar Fingerchen in Bewegung zu setzen, um mir bis spätestens Mittwoch einen verfickten Techniker vorbeizuschicken, der hier endlich mal SEINE ARBEIT MACHT!“ – „Aber… Aber, in unserem System steht, dass der Techniker da war und es angeschlossen ist.“ – „Sie verarschen mich. WOLLEN SIE MIR ETWA SAGEN, DASS ER DAS VON WOANDERS MACHEN KONNTE UND NICHT IN UNSERE WOHNUNG MUSSTE???“ – „Ja nun, wenn der Kasten erreichbar ist. Sie müssen ja nur zuhause sein, für den Fall, dass er nicht an den Kasten kommt.“ – „Der Kasten ist im Keller. Der Keller ist abgeschlossen. Nun frage ich Sie: Ist der Telekom-Techniker ein beschissener Ninja, oder wie will er in unseren Keller gekommen sein???“ – „Ich weiß es nicht, aber hier steht, dass die Leitung angeschlossen ist. Sie muss nur noch freigegeben werden.“ – „Achso, na dann… GEBEN SIE IHN FREI!!!“ – „Also, das geht nicht. Ich meine, das macht der Techniker. Das muss in unseren System eingetragen werden und dann… Also, das kann 1-2 Stunden dauern. Falls es nicht klappt, rufen Sie uns bitte nochmal an, damit wir einen neuen Termin ausmachen können.“ – „ICH SOLL WAS???

16:55 Mein Augenlid zuckt unaufhörlich. Nachbar Waldi Waldmeister hat mich in eine Decke eingewickelt und singt mir Kinderlieder vor, während die Kleine apathisch nach vorn und hinten schaukelt. Alle zwei Minuten heben wir den Hörer des Telefons ab. Kein Freizeichen.

Dienstag, 7:00 Immernoch kein Freizeichen. Ich glaube, ich rufe da gleich nochmal an.

Leave a comment
Roman • 9 Jahren ago

Ohhhjeee Malcom, alles mitleid dieser Welt ist bei dir. Ich drück dir die Daumen das es heute gut geht. Und immer dran denken, alles wird gut ;)

Grace∞ • 9 Jahren ago

Genau! Gibs ihnen! Und wenn nichts passiert, sag mir Bescheid, dann blüht denen aber mal was! Puh, drei Ausrufungszeichen, man bin ich aufgeregt.

Markus • 9 Jahren ago

*Prust* - Bitte mehr von den Erlebnissen! Das macht den Tag wieder rund und gut! Also nicht das ich schadenfroh bin, aber ich kann das so gut nachvollziehen und wenn man nicht selber betroffen ist, kann man da so herzlich drüber lachen! diese tele-versa-ce-dinger rocken ohne gnade...

rene • 9 Jahren ago

So leids mir tut: der Text ist großartig witzig. Hoffentlich kriegen die den Anschluß für weitere vier Monate nich hin *duck*

robert • 9 Jahren ago

Ach hör einfach nicht auf René... das wird schon *teerübereich*. Ists schon freigeschaltet?

dan • 9 Jahren ago

Habs gerade auch bei Rene geschrieben, aber egal. Dieser Text ist wirklich witzig. Sehr. So sehr, dass ich gerade mehrmals laut gelacht habe, obwohl ich in der Schule sitze...

MC Winkel • 9 Jahren ago

HAHAHAHHAHAHAHHA, supergeiler text, Dicker! Aber hey: das sind doch nicht echt schon VIER GOTTVERDAMMTE MONATE? Alter, mach die lang! Bist Du rechtsschutzversichert? Dann rate ich Dir: Hol' Dir einen Anschluss bei der Telekom (dauert max. 48h) und lass den dann von einem privaten Anbieter (ausser Alice, aber das ist ja inzwischen klar) nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit übernehmen. Dann musst Du zwar leider ein paar Wochen T-DSL nutzen, aber immer noch besser als gar nix. Ach ja, und dann natürlich Alcie auf Schadensersatz verklagen... Homie, da machst was mit. Du bist echt so'n Pechvogel, Alder. Kriegst in Braunschweig auf die Schnauze und keinen DSL-Anschluss. Mein Beileid, echt.

Jeriko • 9 Jahren ago

Na die nette Supportdame wird künftig nur noch schweissgebadet und mit zittrigen Händen Anrufe entgegen nehmen... ;-) Spaß beiseite, kanns ungefähr nachfühlen, bei meinen Eltern ging Internet auch 3 Monate lang nicht, weil Telekom und Netcologne sich nicht einigen konnten. Hoffentlich wird das bald was, ich wünschs dir!

jens • 9 Jahren ago

ich sach jetzt nüscht. :-D

Till • 9 Jahren ago

Tz, 4 Monate... was is los bei euch? Unsere Telekom Austria ist zwar auch nicht die schnellste, aber bei mir hat das zwischen meinem privaten Provider und der TA innerhalb von 1 Woche geklappt. Tust mir echt leid... Ich an deiner Stelle hätte das aber mit Alice schon längst sein lassen und mich nach einem anderen Anbieter umgeschaut. Wenn die das schon nach 4 Monaten nicht gebacken bekommen (egal jetzt, wer schuld dran ist, die Telekom oder Alice), kann das ja nichts Vernünftiges sein. Oder soll sich etwa der Kunde drum kümmern, dass die Telekom-Techniker ihre Arbeiten verrichten?! Immerhin will Alice seine Produkte verkaufen, nicht umgekehrt. Geiler Text übrigens ;)

Penispatriot • 9 Jahren ago

Koks und Nutten? Hätte ich das eher gewusst, dann hätte ICH das sogar angeschlossen! Scheiss Story geil geschrieben! Viel Glück weiterhin, ich glaub Glück ist mittlerweile das letzte was helfen kann ;)

Saint • 9 Jahren ago

Könntest Du so gut sein und für mich mal bei 1und1 anrufen?

alk • 9 Jahren ago

Meine Fresse hast du eine Engelsgeduld. Ich habe bis letzte Woche eineinhalb Monate auf Schuhe gewartet, die ich online bestellt hatte. Da habe ich schon einen schweren Anfall bekommen, weil die es es nicht auf die Kette bekommen haben. Aber deine Geschichte ist ja nochmal eine astronomische Größenordnung übler. Da würde ich entweder Amok laufen oder ich hätte mich seit mindestens 2 Monaten nach einem anderen Anbieter umgesehen.

jamade • 9 Jahren ago

haha Ist der Telekom-Techniker ein beschissener Ninja wann hast du bitte endlich die schnauze voll? so sexy ist die alice jetzt auch nicht, dass man 4 monate wartet!!

Philippp • 9 Jahren ago

Irgendwann wirst Du als der Mann in die deutsche Nachkriegsgeschichte eingehen, der als erster einen dieser ominösen Telekomninjas zur Strecke gebracht hat.

micha • 9 Jahren ago

Ouch. Du armer Kerl, und das meine ich ernst, das ist wirklich hart. 4 Monate ist wirklich unter aller Sau. Falls die bis Mittwoch deiner Aufforderung nicht nachkommen, würde ich zum Anwalt gehen und die lang machen lassen - oder zumindest, falls sie's doch noch hinkriegen, einen gehörigen Rabat rausschlagen.

Moritz • 9 Jahren ago

Oh Mann, das st ja schlimmer als meine Arcor-Geschichte 2005. Da brauchten die 3 Termine und ich bin zu Alice gewechselt: die übrigens nach 10 Tagen meinen Anschluss frei hatten. Hups

pantoffelpunk • 9 Jahren ago

Ich war so froh, dass ich im Oktober die Telekom verlassen konnte, weil endlich eine Alternative auf dem Dorf verfügbar war. Und ich sage Dir: VERSATEL ist noch schlimmer. Viel schlimmer. Ich glaube, Brecht meinte in Wirklichkeit gar nicht Banken, sondern Telefongesellschaften. Wer Telefongesellschaften gründet, ist ein Verbrecher. Ein schlimmer Verbrecher. Ich fordere härtere gesetze gegen Telefongesellschaftengründer. Und eine erleichterte Abschiebung. Nach Sibirien. Zum Schneeschippen. Bei Wasser und Brot. Und ohne Telefon.

solo61 • 9 Jahren ago

ich möcht¥wirklich mal wissen von wem du die geduld hast.....ich glaub nicht mal deine oma würde das ertragen!!!!!! gibs zu mc hat schon recht...oder? oder brauchst du einfach das adrenalin??? ;-D

Cookie • 9 Jahren ago

Zum Trost: Die Damen und Herren mit dem roten Komma-Logo sind auch nicht besser... :-( Bei uns hat's ein halbes Jahr gedauert. Ich glaube wir sind da jetzt auch "Schlag-drei-Kreuze"-Kunden bei der Hotline.

LtStoned • 9 Jahren ago

wie kriegen wir es hin, dass beim Stichwort "Alice" auf Google zuerst dieser Artikel kommt?

jamade • 9 Jahren ago

mit Dr. Eric Schmidt schlafen. wer erklärt sich bereit? ich bin raus

Gürtel • 9 Jahren ago

wenn es nicht so traurig wäre - GROSS-ART-IG geschrieben. "Mein Augenlid zuckt unaufhörlich. Nachbar Waldi Waldmeister hat mich in eine Decke eingewickelt und singt mir Kinderlieder vor, während die Kleine apathisch nach vorn und hinten schaukelt." muahahahaa. aber echt scheisse, wie gesagt, ich kenn das, speziell diese gespräche mit den verkackten servicecentern

Danny Doom • 9 Jahren ago

Sprachgewahnt und lebenserprobt, ich muß da sunbedingt weiterverlinken, weil ich die selben Hasstiraden geschmetter habe und ebenso erfolgfrei gegangen wurde ; ))

Danny Doom • 9 Jahren ago

[...] via www.eyesaiditbefore.de.. [...]

wizz • 9 Jahren ago

Und mach dich unbedingt nochmal vorher bei Alice schlau, ob du WIRKLICH nur einen Splitter brauchst, aber keinerlei DSL-Modem, NTBA, etc. Mir kommt das spanisch vor. Gut möglich, dass das schon alles so richtig ist, aber bisher habe ich immer ein Splitter + etliche andere Geräte bekommen bzw. alles zusammen in EINEM großen Gerät (neuerdings). Das war zwar bei Arcor, aber Technik ist halt Technik. Ich mein ja nur. Wie gesagt, nicht, dass der Telekom-Techniker beim nächsten Mal antanzt und dir rotzfrech sagt "Watt soll ick denn da prüfen? Wennse die Jeräte nich sachjemäß da anschließen, dann kann ick Ihnen ooch nich weiterhelfen. Wiedersehn!"

Horst • 9 Jahren ago

Hey, nett geschrieben, aber leider kann ich nicht lachen. Habe das gleiche erlebt, 3 Monate gewartet mittlerweile aber storniert. Es ist traurig wie weit dieses Land von jeglicher Realität entfernt ist, aber jeder trügerisch Zusammenhalt und Solidarität versprüht. Ein jeder kloppt wie blöde auf anderen Menschen herum um sein Eigenheim zu finanzieren, in diesem Fall die Telekom auf Alice, nur um den Gewinn zu halten, welcher vielleicht minimal höher wäre, als der, den man erzielen könnte, wenn man zusammenarbeiten und gerecht abrechnen würde. Aber dann müsste man seine Werte ändern, Veränderung ist arbeitsintensiv und vom Lieblingswert der Deutschen, dem Profit, zum eigentlichem, dem Kunden, sozial verwaschen "der Menschlichkeit" wechseln. Solange ihr euren Müll neben den Mülleimer schmeisst, solange ihr beim ‹berholen schneidet, solange ihr eures gleichen, nämlich geringverdienende Servicemitarbeiter diffarmiert, solange ihr Betrügerreien hinter einem Call-Center versteckt, solange ihr aufgrund von Entlassungen euren Gewinn steigert, solange ihr euch einbildet ihr dürftet das jetzt mal, so lange wird es schlimme Schulen in Neuköln, schlimmen Jobabbau, schlimme gewltätige Jugendliche, Pisa, Dieter Bohlen und die Diskussion über weltbewegendes wie die Pendlerpauschale geben. Und so lange werden wir immer nur diskutieren und nie handeln, wie seit zwanzig Jahren.

Salid • 9 Jahren ago

Man bin ich froh das die bei mir nur von Arcor auf Alice umschalten mussten und da nicht ein Techniker ins Haus wollte...

Salid • 9 Jahren ago

Was mir noch eingefallen ist: Das Freizeichen bekommt man aber auch erst wenn man die Alice Box am Netz mit der PIN angemeldet hat. Sonst klappt das nicht. Aber das hat die kleine wahrscheinlich schon gemacht...

Protokoll vom 12. Januar 2008 at Trackback • 9 Jahren ago

[...] Wenigstens können wir jetzt drüber lachen: Malcolm hat Ärger mitder Telekom. [...]

Tobias • 9 Jahren ago

Hm ... eigentlich bin ich ja ein großer Freund derartiger Texte ... und mich juckt es wahnsinnig in den Fingern, meine Suche nach einem gescheiten DSL Partner bei Alice enden zu lassen .. nur um meine Textbefriedigung zu erreichen ... aber ich bin noch jung (>30) und habe vor, in nächster Zeit nicht am Herzinfakt zu sterben .. oder ähnliches. Also werde ich deinen "gutgemeinten und versteckten" Rat in deinem herrlichen Text beherzigen, und eben nicht zu Alice wechseln .. auch wenn ich große Lust drauf hätte ... ;) Der Tobi

Hannes • 8 Jahren ago

Kann mir hier jemand sagen wie ich den Vorstand von Telekom austria verprügeln kann ? Wo wohnt erh/sie und wann kommt er/sie nachhause ? Bitte,Danke MFG Telesau

Lt. Stoned » Blog Archive » Hurricane 2008 • 8 Jahren ago

[...] Wenn der sogar Fishermans Friend den Malcolm zum Hurricane 2008 schicken will, darf ich nicht fehlen. Und er hat es ja auch verdient, nach den vielen Strapazen und dem bisher besten Beitrag des Jahres 2008. [...]

„Alice Internetanschluss“ auf Who said that I wasn’t right? • 7 Jahren ago

[...] Das fehlte noch in meiner Sammlung: Ein Treffen mit meinem Erzfeind-Anbieter.. [...]

Comments are closed.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on
%d Bloggern gefällt das: