Will ich das wirklich so genau wissen?

Folgendes Szenario: Es gibt da ein bestimmtes Lifestyle-Forum aus Berlin und ich bin dort mehr oder weniger regelmäßig passiv, sprich lesend, aktiv. Dazu gibt es den ganzen Schnickschnack mit Nicknames, Profilen und Bilder hochladen. Soweit so gut, nix neues. Nun hat dieses Forum allerdings auch einen speziellen FSK18 Bereich, in welchem sich die User dann doch recht freizügig und offenherzig geben und auch mit Details nicht sparen.

Nun bin ich vor einiger Zeit beim Lesen und Stöbern über eine Person gestolpert, die mir vom Sehen her bekannt ist (und den Umständen geschuldet würde ich einfach mal vermuten, das geht noch einigen anderen Menschen so) und als ich sie vor ein paar Tagen mal wieder sah, da musste ich dann daran denken… daran, daß sie nicht weiß, daß ich weiß…

Seither beschäftigt mich die Frage, ob es den meisten Menschen, die sich da draußen tummeln, egal ist, wenn man solche Verbindungen herstellen kann? Ist es für sie unerheblich, ob sie wiedererkannt werden können? Spielt es dann (theoretisch) für sie eine Rolle, ob sie vorher über ihr neues grünes Auto oder eben über intime Details palavert haben? Oder denken die meisten, die sich da draußen tummeln, über sowas am Ende überhaupt nicht nach???

11 Antworten auf „Will ich das wirklich so genau wissen?“

  1. Kennt malcolms prof das bild mit den Shorts UND den Socken ?

    Darüber kann man Romane schreiben ich denke irgendwann werden diese leute es bereuen. Nicht das es was schlechtes ist aber man muss nicht alles direkt preisgeben. Ob man all das wissen will ? Manchmal heißt es augen zu und durch !

  2. Da wird nicht viel gedacht. Und zusätzlich vermute ich, dass sich da genau solche Leute tummeln, die intime Details auch in der Bahn herausposaunen. Ich glaub, es ist egal. Hauptsache raus damit. Ist ja auch alles so unglaublich interessant, dass die Menschheit ohne diese Info wesentlich schlechter dran wäre, nicht wahr…

  3. die meisten werden sich wohl wirklich keine gedanken darüber machen ob und wer sie wieder erkennen könnte.
    anderer seits, was ist daran so schlimm sich zu offenbaren? wer unnötige informationen bekommt, könnte diese doch gleich wieder „löschen“. ist es nicht so, dass du sogar vielleicht nun regelmäßiger schaust, was denn die person nun wieder zu sagen hat?

  4. @ scholli: mit bahngeschichten kennst du dich ja besser aus, gell!? ;o)

    @ pauli: nein, ich werde diesen bereich in zukunft sogar eher meiden. natürlich bin ich dort nicht zufällig und unwissentlich gelandet, doch liegt es nicht in meinem interesse, konkrete personen und gesichter mit den ausführungen verbinden zu können.

    und was das „löschen“ angeht… theoretisch bestimmt möglich, praktisch eher schwer umzusetzen. vor allem, wenn man den leuten im schnitt zweimal pro woche über den weg läuft.

  5. hmm, ich denke nicht das man groß darüber nachdenkt.
    ob nun schlimm oder nicht, dass kann man nicht verallgemeinern.

    ich mache mir auch nicht immer was daraus was ich so schreibe oder tue.
    nur bis zu einem bestimmten punkt. dann gibt es auch eine… nenne ich sie mal gürtellinie, die nicht überschritten wird.

    nur kennt die 2te person diese wohlmöglich nicht und schlägt nur die hände vor die stirn und denkt:
    oh man, wie weit geht es denn noch.

    und schwupps… interesse geweckt!

  6. als ich eben einkaufen war, stand „erdbeerfötzchen“ vor mir an der kasse. von myspace. weird.

  7. fast so phantasievoll wie schnee- oder alternativ skihase ;o) wobei, die explizität ist noch ne nummer höher… ;o)

  8. aber immer noch um längen besser als: „aMaZiNqSiCkNeZz“
    und nein, das ist nicht auf meinem mist gewachsen.
    die dame meint das ernst, fürchte ich. gruselig.

Kommentare sind geschlossen.