Schˆne Ferien

Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus! Meine liebste Madame Ninifaye schickte gerade ein Bild mit der Frage, ob es bedenklich sei es zu bloggen. Ich sage: „Ja, es ist bedenklich, aber es ist viel zu lustig, dass man es nicht bloggen sollte!“

In diesem Sinne…


FAIL

NACHTRAG
Nach ein paar Mails, die ich mit Herrn Sauerzweig wechselte, möchte ich noch hinzufügen, dass er ganz bestimmt keine Hintergedanken bei diesem Bild hatte und dass es sich bei dem Mädchen tatsächlich um seine Tochter handelt.

Dass die Perspektive und ‹berschrift mehr als unglücklich gewählt sind und dass man davon ausgehen kann, dass einige bis sehr viele zu Recht irritiert wurden, hat aber meiner Meinung nach absolut nichts mit perversen Hintergedanken zu tun. Dennoch habe ich mir erlaubt das Bild etwas zu entfremden. Nicht, dass es später heißt, dass der Malcolm abgemahnt werden soll jemanden in die Scheiße reiten will.

Wer das Plakat im Originalen sehen möchte, hat ja genügend Trackbacks anzuklicken!

Leave a comment
Die SPD und der n√§chste Fehlgriff « fufu’s blog - √ºber alles und nichts • 8 Jahren ago

[...] Im √ºbrigen: hier gefunden…danke [...]

fufu • 8 Jahren ago

Durch Zufall gefunden und auch gebloggt (mit Linkverweis hierher ;)) Ein weiterer Fehltritt der SPD unter derzeit vielen ;)

vib • 8 Jahren ago

Waaaaaaaaaaa.... die übrig gebliebenen sind ja auch... nun ja. Besonders das mit dem Frisbee sieht irgendwie schlecht montiert aus. Und ganz unten links.... da konnte ich mir nicht helfen und musste einfach das hier assoziieren (bitte auf die rechte Person achten): http://www.youtube.com/watch?v=HlU7OdcccuI

Werbefuzzis f√ºr die politische Provinz | killefit.net • 8 Jahren ago

[...] Beinahe h√§tte ich gestern Abend auch etwas zu dem SPD-Plakat aus Siegburg gebloggt, aber dann sind mir schnell die Kommentare dazu aufgefallen, in denen sich u.a. herauskristallisierte, dass es sich bei dem darauf gezeigten M√§dchen um die Tochter des “Sch√∂ne Ferien!” w√ºnschenden Sauerzweig handelt. [...]

Felix • 8 Jahren ago

Da sieht man einmal wie gut die Regierungspropaganda wirkt. Bei jedem, auch bei Euch. Vor noch nicht allzulanger Zeit hätte es diese Kommentare noch nicht gegeben. No further comment.

Malcolm • 8 Jahren ago

Kann mir irgendwer erklären was dieser nette Herr uns damit sagen will? Und wielange soll diese "nicht allzulange Zeit" her sein? So um die 70 Jahre..?

Felix • 8 Jahren ago

Da will ich einmal nicht so sein: Vor sehr wenigen Jahren noch wäre keiner von Euch auf die Idee gekommen dieses Bild mit Kipo in Verbindung zu bringen. Allein die Gehirnwäsche der Medien (und letztendlich Regierungspropaganda) läßt Euch auf diesen Zusammenhang kommen. Es sei denn, Ihr seid so jung, dass ihr in dieser Maschinerie groß geworden seid. Ich jedenfalls habe mir bei dem Bild nichts dergleichen gedacht. Erst die Kommentare haben mir das Denken in eine andere Richtung offenbart. (was nicht bedeutet, dass ich unfehlbar bin und nicht aufpassen muss, der "Wäsche" zu irgendeinem Thema zu erliegen. Gebe mir aber Mühe, dies zu erkennen und dann darauf zu reagieren.) Punkt zwei: so alt bin ich noch nicht, genau genommen läuft diese Kipo-Propaganda erst seit ein-zwei Jahren in dieser extremen Form (lass es drei oder vier Jahre sein, da will ich mich nicht festnageln lassen) Und selbst wenn es 70 Jahre her wäre, dass dieser Kipo-Sch** läuft....hat diese Zahl eine besondere Bedeutung für Dich? Oder ist sie nur wahllos dahingeschrieben als irgendeine Zahl, die für Dich, mit Lebensalter verglichen, hoch ist? Vielleicht sogar abwertend? Vor 70 Jahren, das war 1938, wurden andere gejagt. Heute kann man ja noch nicht einmal freundlich einen Ball im Park zurückschießen und dabei den Jungen anlächeln, ohne in Kipo-Verdacht zu geraten. Zumindest in Deutschland. In anderen Ländern sieht das noch anders aus. Und Ihr habt bei dem Bild direkt an kipo gedacht. Damit hat die Propaganda gewirkt. Ein normaler (was auch immer normal ist, eigentlich vermeide ich dieses Wort) erster Gedanke wäre gewesen: Kuck mal, Vater mit Tochter. Oder: was für ein süsses Kind. Und nicht: wie kann man so ein Foto machen....... das Foto ist von Beginn an harmlos Jetzt verstanden, was "der freundliche Herr oder die freundliche Dame" sagen will? Gedanken renovieren. Zu meinem Verständnis: darf ich fragen, wie alt Du bist? Gibst Du mir eine ehrliche Antwort darauf? Ich wüßte gerne, wo man anfangen muss aufzuräumen. Ich bin Mitte vierzig.

Malcolm • 8 Jahren ago

Also ich finde es gerade mehr als erschreckend, dass die Berichterstattung über Kinderpornografie als "Propaganda" bezichtigt wird. Während die meisten, die dieses Bild anschauten, an Satire aus der Titanic dachten und herzhaft über die Gedankenlosigkeit der Beteiligten lachten, kommt ein einziger Kommentar so weit, dass ich darüber nachdenken musste ihn zu löschen. Man mag ja wirklich einen Humor für fragwürdig halten, der 2-3 Klischees zusammenzählen und daraus eine titanicartige Satire zusammenreimt. Ich kann damit leben, wenn jemand es nicht witzig und diesen Art des Humors schräg findet, aber eine Berichterstattung, die NIEMALS zuviel sein kann, als verdammte PROPAGANDA zu bezichtigen, ist geschmacklos und zeugt von einer Gedankenlosigkeit, die sagenwirmal nicht im geringsten aus irgendeiner Sicht als witzig zu bezeichnen ist. Wenn es gewisse Herrschaften nervt immer und immer wieder damit konfrontiert zu werden, dass es Kinderpornografie und Pädophile (schreib es ruhig aus, tut nicht weh.) gibt und diese als Propaganda herabzuwerten, dann frage ich mich was in diesen Köpfen schief gelaufen ist. Echt jetzt - was stimmt mit dir nicht?!? Oder muss man dir etwa noch erklären was überhaupt Propaganda ist?

Felix • 8 Jahren ago

Ja - ich sage es nochmal: diese Propaganda dient dazu Bürgerrechte einzuschränken. Und mehr ‹berwachungsgestze zu installieren. Wie andere Dinge auch. Durch ständige Konfrontation mit dem Thema in der Form wie sie stattfindet wird kein Kind gerettet. Einzig harmlose Bürger, wie hier auch der Abgeordnete, werden in ein Licht gerückt, in das sie nicht hineingehören: Der erste Gedanke hätte sein müssen: welch hübsches Mädchen, welch süsses Kind oder ähnliches. Dein Kommentar zeigt jedoch, dass ich Recht habe. Propaganda bezeichnet einen absichtlichen und systematischen Versuch, Sichtweisen zu formen, Erkenntnisse zu manipulieren und Verhalten zu steuern, zum Zwecke der Erzeugung einer vom Propagandisten erwünschten Reaktion. Der Begriff ÑPropagandaì wird vor allem in politischen Zusammenhängen benutzt; in wirtschaftlichen spricht man eher von ÑWerbungì, in religiösen von ÑMissionierungì. Propaganda im modernen Sinne ist eine zur Beeinflussung, Manipulation und Herrschaftssicherung eingesetzte Technik. etc. pp In diesem Sinne wird der Straftatbestand des Strafrechts dazu benutzt Dinge wie Onlinedurchsuchung etc. beim Bürger hoffähig zu machen. Das gleiche geschieht mit dem Begriff Terrorismus. Zwischen etwas ins Bewußtsein rücken und dem was tatsächlich gerade geschieht besteht ein Unterschied. Aber wir haben ja nix zu verbergen, gell? Viel Spaß noch in diesem Forum, ich bin dann weg Warum wolltest Du denn René nicht löschen??????????????

Malcolm • 8 Jahren ago

Ich habe Renés Kommentar, sowie die anderen, die kein Verständnis zeigen, nicht gelöscht, weil ich zwischen Kritik und paranoidem Geschreibe unterscheiden kann. Deswegen. Ich gehe nicht auf dein Kommentar ein, weil mir wirklich die Worte fehlen. Ich lasse es aber stehen, um die Selbstdemontage eines paranoiden Trolls zu verbildlichen, der tatsächlich wagt den Ernst der Situationen - sowohl ‹berwachungsstaat, als auch Kindesmissbrauch - damit zu entkräften, in dem er irrsinnigerweise glaubt, dass der Staat die Freiheiten seiner Bürger mithilfe der Berichterstattung über Kindesmissbrauch, einschränken will. Das ist wirklich bitter. In diesem Sinne: Auf Nimmerwiedersehen. Deine Kommentare sind in Zukunft nicht erwünscht.

Kranke Gesellschaft | F!XMBR • 8 Jahren ago

[...] Foto: Ich hoffe, ich habe es korrekt bis Who said that I was right? zurückverfolgen können. Sollte sich jemand in seinem Urheberrecht verletzt fühlen, kurze Mail, dann nehme ich das Bild runter. Danke. [...]

Rita • 8 Jahren ago

@Malcolm: Felix postete tatsächlich mit seiner Kritik an denjenigen Personen, die zu einem Bild von vollbekleidetem Vater mit vollbekleideter kleiner Tochter mitten in einer städtischen Umgebung Kommentare abgeben, die ihre sehr, sehr kranke paranoide Kindesmissbrauch-Fantasie offenbaren. Die Kommentare von Felix sind Volltreffer mit sauberer Analyse der Hintergründe, wie es zu einem Bild von Vater und Tochter zu solchen ƒußerungen überhaupt kommen konnte. Tatsächlich ist es darum wohl durchaus verständlich, wenn heutzutage Männer Höflichkeit oder Hilfsbereitschaft, ja ihre Menschlichkeit heutzutage lieber unterdrücken, Kontakte mit Frauen und Kindern vermeiden, wo es nur irgend möglich ist, um bloß nicht Gefahr zu laufen, irgendwelche bösen Absichten unterstellt zu bekommen.

Bad Mike • 8 Jahren ago

Jedes 4. Kind wurde mind. sexuell belästigt, meist aus dem eigenen Familien/Bekanntenkreis. Diejenigen, die über das Bild und den unsensiblen Fotografen lachen können oder hier von Regierungspropaganda reden sollten sich einmal mit dem "weißen Ring" auseinandersetzen.

Malcolm • 8 Jahren ago

@Rita: "Volltreffer mit sauberer Analyse"?!? Vielmehr die Fantasien eines Schwätzers, der sich auch Alufolie auf dem Kopf setzt, um seine Gedanken vor Gedankenleserstrahlen zu schützen, die Außerirdische in Kollaboration mit der Regierung über unsere Sataliten schicken.

Wer reinen Herzens ist… at electru [.] de • 8 Jahren ago

[...] via eyesaiditbefore (und viele viele weitere Blogs) In Neuigkeiten. Tags: Politik Feed for this Entry Trackback Address [...]

Nachdenkerin • 8 Jahren ago

Ich habe bei dem Foto auch sofort eine sexuelle Subinfo gespürt, ich finde widerlich dass hier einige das mit "Verdorbenheit" assoziieren, was *da* projiziert wird ist ja wohl klar... ‹brigens haben auch zwei der anderen Plakate eine deutliche, sexuelle Subinfo, sodass man eigentlich fast das unglaubliche denken könnte, nämlich dass die Werbeagentur auch das Tochterfoto bewusst mit dieser Subinfo ausgestattet hat. Entweder war da also jemand unglaublich zynisch unterwegs, oder unglaublich naiv. Einen zufälligen Faux Pas halte ich eher unwahrscheinlich, vor allem in Hinblick auf die anderen Plakate. Bei den anderen Plakaten sind die sexuellen Subinfos vage angedeutet, suggestiv. Die rote Frisbeescheibe die aus dem geöffneten Schritt geschleudert wird, die "rote, vibrierende Macht aus dem Zentrum der Männlichkeit".... Auf der Hängematte fehlt der Unterleib und dient gerade durch sein Fehlen als Projektionsfläche. Der verblassende Verlauf verstärkt diese Wirkung, zusammen mit dem Grinsen und den offenen Achselhöhlen, verdeckt natürlich mit einem Arbeitshemd.... Was passiert "da unten" wodurch dieser Herr so grinst? Ich denke mal dem Politiker ist außer Naivität nichts vorzuwerfen, von dem Tatbestand dass das eigene Kind für die Politkarriere mitvermarktet wird mal abgesehen. Bei der Werbeagentur sollte man allerdings mal genauer hinsehen. Gewonnen hat die ja bereits, denn sie hat offenbar die richtigen Knöpfe gedrückt um mit minimalem Aufwand ein Millionenpublikum zu erreichen. Beim viralen Marketing sind auch Kommentare der Schmähkritik, der Besorgnis, der Empörung und der Schadenfreude Teil des Systems. Mit diesem Kommentar arbeite ich also auch im Sinne und für diese Werbeagentur. Lustig finde ich an Alledem überhaupt nichts, hier deutet ganz einfach so vieles in die falsche Richtung.

Blog-abfertigung » Blog Archiv » Werbung die nach hinten losgeht! • 8 Jahren ago

[...] Update: Malcom hat nach Kontakt mit Herrn Sauerzweig das Bild bei sich unkenntlich gemacht! [...]

Jess • 8 Jahren ago

"Und selbst wenn es 70 Jahre her wäre, dass dieser Kipo-Sch** läuftÖ.hat diese Zahl eine besondere Bedeutung für Dich?" ìrote, vibrierende Macht aus dem Zentrum der Männlichkeitî!!!!!!!!!!!!!!! Bitte, bitte, mehr davon! Ihr seid fantastisch! Sowas kann sich kein Komiker ausdenken!

Jess • 8 Jahren ago

...noch viel mehr davon gibts übrigens drüben bei den F!XMBR-leuten! : )

Malcolm • 8 Jahren ago

Gnihihihi! Eine wundervolle Rechnung: Menschen die sich viel zu ernst nehmen + Explizites Schwarz/Weiß-Denken = Ein Spaß für die ganze Familie!

Jess • 8 Jahren ago

Ja, sehr unterhaltsam - aber auch ein wenig unheimlich, diese Leute! Alleine der Ausdruck "Kipo" ist so geil widerlich!!! Insgesamt eine bunte Mischung aus humorlosem Tierheim-Vorstand, vehaltensauffälliger Kindergärtnerin und größenwahnsinnigem Gerontopädagogikstudent im 24. Semester. Danke für den Link! : )

Malcolm • 8 Jahren ago

Hätte ich nicht besser sagen können..!

Lumperladen » Blog Archiv » Ja was denken wir denn? • 8 Jahren ago

[...] PS.: Der erste Artikel zum Thema dürfte wohl dieser hier vom 6. August 2008 gewesen sein und das Plakat nehme ich bewußt nicht auf meine Seite! [...]

Kind, Kirche, Katastrophe: Das unmögliche SPD-Wahlplakat | Alter Falter! • 6 Jahren ago

[...] [via EYE SAID IT BEFORE] [...]

Comments are closed.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on
%d Bloggern gefällt das: