Rainald Becker will, dass ich mich hinter meinem Ofen verkrieche

Ich bin mir sicher, dass dieser Ausschnitt aus dem Kontext gerissen sein muss. Anders kann ich mir nicht erklären, warum Rainald Becker dazu rät alle Rechte abzugeben oder sich zuhause hinter dem Ofen zu verstecken:


Rainald Becker bei Youtube

Es kann aber eigentlich gar nicht anders sein, als dass Becker nur Sekunden zuvor etwas in der Art sagte, wie:

„Leute, jetzt habe ich hier ein Hammer-Gag für euch. Scheiße, der zieht euch die Schuhe aus! Passt mal auf: Was Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Bürger angeht, sollten wir uns an den USA orientieren. Telefonüberwachung, Onlinedurchsuchung, Datenspeicherung und ab und zu ein Fingerabdruck, das ist kein Teufelszeug. Wer das nicht will, kann sich ja zuhause hinter dem Ofen verkriechen.“

Sollte ich mich irren, verlange ich die sofortige Buchigung Beckers mit dem Grundgesetz. Und mit einem Ofen. Das wäre dann allerdings eine Ofigung. Steinigungen dauern nämlich viel zu lange und wer hat heutzutage schon Zeit?

Netzpolitik hat übrigens mehr von seinem verbalen Geblubber:

Solche, die nicht gleich wie ein Pawlowscher Hund anfangen zu sabbern, wenn es um Vorratsdatenspeicherung und schärfere Sicherheitsgesetze geht. Der FDP und all den anderen, die gern und schnell das hohe Lied von Bürgerrecht und Datenschutz singen, sei hier gesagt: “Bitte übertreibt es nicht!”.

via

2 Antworten auf „Rainald Becker will, dass ich mich hinter meinem Ofen verkrieche“

  1. Ich habe genau diesen Kommentar in der ARD gesehen und muss mit erschrecken feststellen, das selbst die Öffentlich rechtlichen mittlerweile zum Sprachrohr der Politik verkommen sind. Ich kann das Wort Terror nicht mehr hören. Ist aber auch eine Möglichkeit von den Dingen abzulenken, die unsere Regierung noch so vor hat. Oder wo sind Themen wie Gesundheitsreforn geblieben??? Im ganzen Terrorgeschwafel untergegangen Und das halbe Volk macht sich deswegen in die Hose.

  2. ganz ernsthaft die nachfrage: _war_ das nun so gemeint oder ist das doch nur irgendwie aus dem zusammenhang gerissen!? ernsthaft: das _kann_ doch gar nicht sein, oder? unfassbar, bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.