Nerdcore vs Euroweb

Wenn mich jemand fragt wo man gut Domains und Webspace bekommt, empfehle ich immer mit einem breiten Grinsen den Anbieter meines Vertrauens: Hosteurope
Diese kostenlose Werbung habt ihr euch verdient, ihr Zaubermäuse!

Anders die Herrschaften von Euroweb. Und ab dieser Stelle bin ich jetzt mal ganz vorsichtig, denn wie man bei netzpolitik liest, sind die Herrschaften sehr dünnhäutig und mahnen auch mal ab (was man 2006 schon bei Spreeblick lesen konnte). Deswegen möchte ich euch bitten in den Kommentaren zurückhaltend zu sein. Uns allen gefällt nicht wie das Düsseldorfer Unternehmen gegen unseren Lieblingsnerd und Filmfreund René vorgeht, aber in Zeiten, in denen Meinungsfreiheit gerne mal abgemahnt wird, oder mit einer Domainpfändung endet, muss man eben vorsichtig sein.

Der Grund der Domainpfändung ist übrigens eine vergangene Abmahnung, die René einfach mal ignoriert hat. So kennen und lieben wir den kleinen Racker!

Bis sich die ganze Sache geklärt hat, können wir wenigstens unter www.crackajack.de den „Deutschen Boing Boing“ (René, Januar 2011) weiter treu bleiben.

Junge, halt durch und lass dich nicht unterkriegen!
(Überflüssige Floskeln sterben nie aus)

EDIT
Werfen wir noch einen Blick in die Vergangenheit und schauen uns mal an, wie Euroweb in den Medien wegkommt..

EDIT 2
Wer übrigens eine rechtliche Übersicht über den Fall bekommen möchte, kann dies bei dem Rechtsanwalt Thomas Schwenke bekommen. Dort steht, das, was jeder ahnen kann: Keiner der beiden Parteien hat sich richtig verhalten. Allerdings dürfte klar sein, dass die Sympathien, bei den Praktiken Eurowebs, definitiv bei René liegen dürften.

Aber ob Sympathien letztendlich ausreichen, bleibt fragwürdig. Da ich mit René befreundet bin, bin ich natürlich nicht parteiisch und wünsche ich ihm, dass alles gut und zu seinem Vorteil ausgeht. Und wie ich ihn kenne, wird er (nach einer kurzen, nachvollziehbaren Explosionsphase) vernünftig handeln und mit sich reden lassen. Ich kann nur hoffen, dass Euroweb es auch tut. Allerdings ist klar, dass sie nach dieser Leistung nicht darauf bauen dürfen, dass ihr Ruf keine größeren Blessuren davonträgt.

Leave a comment
FrostQ • 5 Jahren ago

who cares? der nerdcore-typ war einfach massiv nachlässig und hat seine vorladung verschlampt. dafür wird man dann halt mal gepfändet. bums.

reply
nixloshier • 5 Jahren ago

@frostq: selbst, wenn es einen selbst null bockt - hier per "who cares?" zu kommentieren ist einfach nur selten dämlich und zeugt von einer lesekompetenz deutlich unter PISA-durchschnitt. danke für die aufmerksamkeit. nein, weitere kommentare hierzu wird es von mir nicht geben.

reply
FrostQ • 5 Jahren ago

@nixloshier: okay, keine kommentare mehr von dir. damit werde ich leben müssen...

reply
Volker Gemald • 5 Jahren ago

wenn jemand von euch tatsächlich noch mehr medienpräsenz will, dann schlage ich vor die aufmerksamkeit auf maria riesch und ihre website http://rieschmaria.de lenken. diese wird von euroweb gehostet. einfach mal bei ihr oder ihrem manager nachfragen, ob denen bewusst ist, mit welchen geschäftspraktiken ihr provider so tätig ist und ob es nicht in zukunft schädlich sein kann mit dieser firma in verbindung gebracht zu werden.

reply
Malcolm • 5 Jahren ago

Ich glaube kaum, dass es die interessieren dürfte. Sind wir mal ganz ehrlich und lassen falsche Eitelkeiten außen vor: Das hier ist eine Internet-Geschichte und es wird ein bisschen dauern, bis es in die anderen Medien sickern wird. Wenn überhaupt. Im Grunde interessiert es den Größtteil der Deutschen einen Scheiß, was in der Blogosphäre passiert und das weiß Euroweb auch. Sie werden weitermachen, wie bisher. Schon seit Jahren weiß man um ihre fragwürdigen Methoden und auch das Fernsehen hat es aufgegriffen. Es gibt sie immer noch. Aber wer weiß - vielleicht habe ich auch unrecht und das Unternehmen bricht sich das Genick.

reply

Please be polite. We appreciate that.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on
%d Bloggern gefällt das: