Klarnamenzwang bei Facebook: Konto blockiert! (UPDATE)

26.10.2011

„Bob?“ – „Ja, Brian?“ – „Da nennt sich einer »Malcolm Bunge«.“ – „Ist nicht wahr! So ein Idiot! Hätte er sich nicht wenigstens einen richtigen Namen einfallen lassen können? Komm, sperr den Arsch. Ich lass mich hier doch nicht zum Affen machen!“ – „Ok Bob.“

Fünf Minuten später…

„Bob?“ – „Ja, Brian?“ – „Bob, der Typ hat gerade wieder versucht sich einzuloggen.“ – „Der soll uns erstmal beweisen, dass er wirklich »Malcolm Bunge« heißt. Sag ihm, dass er seinen Ausweis einscannen soll.“ – „Gute Idee Bob! Todsicheres System! Absolut nicht zu fälschen!“ – „Sag ich doch, Brian.

„Mmmh… Bob..?“ – „Jaaa Brian?!“ – „Ich glaube der Typ ist sauer. Er hat uns nicht seinen Ausweis eingescannt, sondern etwas geschrieben und hochgeladen. Wie hat der das gemacht? Gibt es Programme für sowas?“ – „Weiß ich nicht, Brian. Zeig mal, was schreibt er?

Ich bitte um Verständnis, dass ich nicht gewillt bin meinen Ausweis einzuscannen und damit noch mehr Privatsphäre aufzugeben.
Weiterhin ist der SCAN eines Ausweises so ziemlich die letzte Art, wie jemand von euch sicher sein kann, dass ich bin, wer ich bin. Bei Bedarf bitte „Photoshop“ googlen.

Sollten dennoch Zweifel an meiner Identität bestehen, bitte ich um eine Mail an eine meiner bei Facebook angegeben Adressen, oder einen Anruf auf meine bei Facebook angegebene Telefonnummer. Ich verspreche auch, dass meine Photoshop-Kennnisse nicht so weit gehen, dass ich eine Antwort per Mail oder gar per Telefon fälschen kann. Ehrenwort.

Weiterhin würde mich interessieren wieso von einer Sekunde auf die nächste mein Konto blockiert wurde. Hack? Facebook-Politik? Ein Fehler im System?

In diesem Sinne,
Malcolm Bunge

„Du, Bob…“ – „Brian, was ist?“ – „Ich habe mal dieses »Photoshop« gegooglet. Es scheint, als gäbe es tatsächlich ein Programm, mit dem man Ausweise fälschen kann, bevor man sie zu uns hoch lädt. Vielleicht sollten wir uns etwas anderes einfallen lassen.“ – „Verdammt, Brian. Ich weiß nicht wie ich das finden soll. Echt jetzt, sowas kann man fälschen? Ok, dann schreib doch bitte zurück, dass er es einscannen und bittebittebitte nicht fälschen soll. Damit dichten wir unser System ab.“ – „Ich weiß ja nicht, Bob…“ – „Ja, verdammt, dann schreibe ihm eben eine Mail!“ – „Aber Bob, wie beweist er uns dann, dass er wirklich »Malcolm Bunge« heißt?“ – „Scheiße Brian, wieso muss ich immer für uns zwei denken? Er soll als »MALCOLM BUNGE« antworten!“ – „Gute Idee, Bob. Du bist wirklich der weltallerschlaueste Bob der Welt.“

Hallo,

Facebook ist eine Gemeinschaft, in der Nutzer ihre wahren Identitäten verwenden. Alle Nutzer müssen ihre echten Vor- und Nachnamen sowie ihre echten Geburtstage angeben, damit immer klar ist, mit wem Du Dich verbindest. Dein Konto ist vorübergehend gesperrt, weil Dein Profil nicht Deinen echten Namen enthält.

Zur Reaktivierung dieses Kontos antworte bitte auf diese E-Mail mit Deinem echten Namen (wie er auf einem amtlichen Ausweis wie einem Pass oder Führerschein aufgeführt ist). Sobald wir Deinen echten Namen kennen, können wir Dein Profil aktualisieren und Dein Konto reaktivieren.

Dein Name kann Folgendes nicht enthalten:
– Symbole, Nummern, ungewöhnliche Großschreibung oder Satzzeichensetzung
– Zeichen von verschiedenen Sprachen
– Berufliche oder religiöse Titel

Zudem gelten folgende Richtlinien:
– Spitznamen können als Vorname oder zweiter Vorname verwendet werden, wenn es sich dabei um eine Variante Deines echten Vornamens, zweiten Vornamens oder Nachnamens handelt (wie Steffi anstelle von Stefanie).
– Du kannst anstelle Deines zweiten Vornamens den Anfangsbuchstaben verwenden (z. B. Hans G. Schmidt anstelle von Hans Georg Schmidt).
– Du kannst jederzeit einen alternativen Namen in Deinem Konto angeben: https://www.facebook.com/help/?faq=131728300237162
– Es sollte nur der Name einer einzigen Person in dem Konto angegeben werden – Profile sind ausschließlich zur Nutzung durch Individuen bestimmt.
– Die Nachahmung von Gegenständen oder Personen ist nicht gestattet.

Solltest Du Datenschutzbedenken haben, kannst Du auf der „Auf Facebook vernetzen“-Seite einschränken, wer Dich mithilfe der Suche finden kann. Um zu der „Auf Facebook vernetzen“-Seite zu gelangen, klicke auf den „Privatsphäre-Einstellungen“-Link im „Konto“-Menü oben auf einer beliebigen Facebook-Seite.

Falls Du feststellen solltest, dass das Profil eines anderen Nutzers einen Namen enthält, der gegen unsere Richtlinien verstößt, melde dieses bitte mithilfe des „Diese Person melden/blockieren“-Links, der sich in dem Profil der Person befindet.

Beachte, dass wir Dein Konto nur dann reaktivieren können, wenn Du mit Deinem echten Namen auf diese E-Mail antwortest. Sobald wir Dein Konto mit Deinem echten Namen aktualisiert haben, kannst Du den Namen in Deinem Konto zudem nicht mehr ändern. Wir bedauern damit verbundene Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen zu unseren Namensrichtlinien findest Du unter:

https://www.facebook.com/help/?faq=12964

Danke,
Bob&Brian
Das Facebook-Team

Facebook.
Immer für ein Spaß zu haben!

Idioten.

UPDATE
Es war ein „Versehen“.

Hallo Malcolm,

Ich möchte mich aufrichtig für jegliche Unannehmlichkeiten entschuldigen. Dein Konto wurde aus Versehen gesperrt. Es wurde inzwischen reaktiviert und Du kannst Dich jetzt wieder anmelden.

Danke, dass Du Facebook kontaktiert hast.

Nichts zu danken.