Drei Wochen offline

21.05.2012

Die gute Nachricht: Ich werde ab morgen früh für mindestens drei Wochen offline gehen. Die bessere Nachricht: Ich habe eine tolle Vertretung gefunden. Wenn alles nach Plan geht, werden drei wunderbare Menschen ab und an vorbeischauen, die Blumen gießen, den Staub abklopfen und den einen oder anderen Blogbeitrag hinterlassen. Ich überlasse es ihnen selber sich vorzustellen. Die meisten von euch werden sie sowieso von hier oder dort kennen.

Ich bedanke mich schonmal vorab bei ihnen und wünsche euch geruhsame drei Wochen. Sollte nichts schief gehen, werde ich Mitte Juni wieder unter den Lebenden weilen und das Eine oder Andere zu erzählen haben. Sollte alles schief gehen, wird mein Kopf implodieren und ich werde vor Langeweile eingegangen sein. In diesem Fall vererbe ich ESIB den drei Vertretern.

Um die befürchteten Schlager-Mottoabende entgegenzuwirken, die mir vermutlich bevorstehen, habe ich mir übrigens diesen großartigen Jazz-Mix (via Kraftfuttermischwerk) heruntergeladen, den ich euch wärmstens ans Herz legen möchte.

Seid lieb!