(UPDATE: Neues Video hinzugekommen) Vom besorgte Bürger über den Angstmob zum Hassmob: #Clausnitz

UPDATE: Am Anschluss gibt es ein weiteres Video, das noch ekelhafter ist. So ekelhaft, dass ich bei 0:50 ausschalten musste.

Ganz stolz war das Besorgte Pack der Facebookseite „Döbeln wehrt sich“, als sie das Video zeigten, wie sie sich gegen Frauen und Kinder wehren: Mit besoffenem Gegröle „Wir sind das Volk“ Angst und Schrecken teilen.
Jeder der dieses Verhalten rechtfertigt und nicht verurteilt, nimmt in Kauf, dass Deutschland um 80 Jahre zurückgeworfen wird. Schämt euch.

Dieses Video soll in allererster Linie dokumentieren mit was wir es inzwischen zu tun haben. Menschen gehen auf die Straße und verbreiten Angst und Schrecken, argumentieren aber gleichzeitig, dass sie Angst haben. So benimmt sich niemand, der Angst hat. Wir sind längst über den Punkt hinaus, dass wir für solche Menschen Verständnis haben sollten. Diejenigen, die wirklich Angst haben und sich Sorgen über die Zukunft machen, sollten sich Gedanken machen, ob sie wirklich mit den Menschen im Video in Verbindung gebracht werden sollen.

Polizei Sachsen in #clausnitz … Umgang mit verängstigten Flüchtlingskindern. #kaltland

Posted by Frank Stollberg on Freitag, 19. Februar 2016

via Jan Böhmermann

2 Antworten auf „(UPDATE: Neues Video hinzugekommen) Vom besorgte Bürger über den Angstmob zum Hassmob: #Clausnitz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.