Kategorie: Gedrucktes

In a world where bears live next to ducks, sleep is not an option!

In a world where bears live next to ducks, sleep is not an option!

Jory John, Autor eines der tollsten Kinderbücher der letzten Jahre, Alle meine Freunde sind tot, hat jetzt nachgelegt: „Goodnight Already!

Und weil es sich gehört, gibt es dazu einen Trailer, der toller kaum sein könnte:

via Seitvertreib

By Malcolm
Die fünf schlechtesten Antworten auf „Ich liebe dich!“: und weitere lebensrettende Listen

Die fünf schlechtesten Antworten auf „Ich liebe dich!“: und weitere lebensrettende Listen

Ich habe mich lange Zeit meines Lebens dagegen gewehrt länger als nötig auf der Toilette zu verbringen. Es ist vollkommen an mir vorbeigegangen wie jemand stundenlang auf der Schüssel sitzen kann, ohne die Scheiße schnell hinter sich zu bringen und stattdessen zu lesen. Vielleicht ist aus Ekel/Unverständnis dann doch Neugierde geworden, als Peter irgendwann mal sein neues Buch damit schmackhaft machte, dass man es prima auf dem Klo lesen kann. Ich habe es probiert und, wie wahrscheinlich die meisten anderen Rezensenten, ein paar neue Listenideen gefunden, die das Buch gut beschreiben.

5 Dinge, die ich in der Zeit auf dem Klo hätte machen können, anstatt Peters Buch zu lesen:
1. Ein Facebookstatusupdate mit einem Knallergag, den ich nur zweimal umgeschrieben habe, bis der Gag flutscht.
2. Den Hund streicheln.
3. Socken sortieren.
4. Meine Festplatte aufräumen.
5. Diese eine Mail beantworten, die ich seit drei Wochen immer wieder auf „ungelesen“ stelle, damit ich nicht vergesse sie endlich zu beantworten.
(mehr …)

By Malcolm

„Black Mandel“ – Der Burnster und dem Mandel sein Büro gehen nach Norwegen

Eine Runde kostenlose Werbunge für den Burnster seinem Mandel, weil: Vollkommen berechtigt.

Ich hatte ja anfang des Jahres schon vom ersten Teil erzählt und hätte nicht gedacht, dass der Burnster so schnell noch einen Teil raus schießt. Mandel geht in die zweite Runde und wenn das Buch auch nur fast so gut ist, wie der erste Teil „Mandels Büro„, dann ist das Buch auch wieder drei Tagen weggeatmet.
Das Einzige womit ich beim Buch Probleme hatte: Ich kann nicht nur keine Dialekte sprechen, ich habe Probleme sie mir im Kopf vorzustellen, während ich lese. Aber dafür gibt es jetzt Abhilfe: Am Montag, dem 3. Dezember 2012 liest der Berni mit dem Markus im Heimathafen Neukoelln um 20:00 aus dem Buch vor. Aber nicht nur das: Es gibt Gäste, Video-Einspieler, Fotos und Musik (Black Metal? Hier das Geräusch einsetzen, das man macht, wenn man verängstigt Luft zwischen den Zähnen zieht). Das ist deswegen schon toll, weil ich mir wenigstens einen Teil des Buchs in der richtigen Aussprache reinziehen kann.
(mehr …)

Happy Birthday, Franz Josef Wagner

Alles Gute, du alter Haudegen! Ich hätte hier übrigens eine Flasche Bier, um mit dir anzustoßen. Komm‘ mal rum.
(mehr …)

By Malcolm

„First X-Men“ – Die Geschichte der Mutanten

Als Wolverine-Fanboy und unregelmäßiger Leser der X-Men Comics löst folgende Meldung eine gewisse Unruhe aus, die ein bisschen an Hysterie grenzt: Marvel sat down Nick Lowe, Christos Gage and comic book legend Neal Adams to talk to the Internet about their new project, „First X-Men“ in August. „First X-Men“ siedelt in einer Zeit an, in der es noch keine „Schule für junge Begabte“ in Westchester County gibt. In der Professort Xavier sich noch nicht berufen fühlt Anführer einer Mutantengruppe zu sein. Erik Lensherr ist noch damit beschäftigt nur Nazis zu töten und zwischen Wolverine und […]

By Malcolm

RIP: Maurice Sendak

Der Mann, der mein Lieblingskinderbuch (und das unzähliger anderer Menschen) erschaffen hat, ist im Alter von 83 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Jetzt bin ich ganz schlecht darin Nachrufe zu schreiben. So auch hier. Stattdessen schauen wir uns einfach mal die Doku „Tell Them Anything You Want: A Portrait of Maurice Sendak“ an. Leider ist die Doku nicht mehr zu sehen. Dann müssen wir eben mit kleinen Ausschnitten vorlieb nehmen: Youtubedirektlink Youtubedirektlink Ich habe gerade ganz schlimme Gänsehaut.

Der Burnster und dem Mandel sein Büro

Wir unterbrechen dieses Blog für ein kleines bisschen Werbunge Ich muss ja zu meiner Schande gestehen, dass ich den Burnster jahrelang nur als grundsypathischen Blogger kannte. Dass er noch ein bisschen mehr drauf hat und sein Talent in totes Holz binden lassen kann, hätte ich allerdings nicht gedacht. Nichts für ungut, mein Lieber! Jedenfalls freue ich mich für sein frisch erschienenes Werk Mandels Büro ein kleines bisschen die Werbetrommel zu rühren. Das Buch ist hoffentlich schon auf dem Weg zu mir (Amazon, was ist da los?!) und wenn ich es durch habe, werde ich mich […]

Stopmotion Bücherladen

Da geht mir als Bücherwurm gerade sowas von das Herz auf! via Nerdcore

By Malcolm

The Magic Of Reality – Richard Dawkins und Dave McKean

Ich habe Dawkins Gotteswahn innerhalb einer Woche gleich zweimal gelesen. Das Buch erklärt auf sehr einleuchtende Art wieso es so einfach ist die Argumente für einen biblischen Gott auszuhebeln. Sollte zur Strafe in jeder Schule Pflichtlektüre in sein, die auch nur in Betracht zieht die evangelikalen Lehren auf den Schulplan zu schreiben.

Meiner Meinung nach ist das Buch allerdings stellenweise zu agressiv. Dass ich kein Freund der Religion bin, ist sicher kein Geheimnis, aber grundsätzlich jeden gläubigen Menschen als dumm hinzustellen, ist selbst mir zuviel. Dass man sich über die Religion lustig macht, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Ich bin der Meinung, dass jeder das Recht hat im Mittelpunkt eines guten Witzes zu stehen.

Wieauchimmer – gemeinsam mit Dave McKean hat Dawkins nun ein Buch namens „The Magic Of Reality“ herausgebracht. Laut Super Punch wettert auch hier Dawkins auf sehr agressive Art gegen Religion. Ich werde mir das Buch trotzdem kaufen, und wenn es nur wegen dem Artwork von McKean ist.
(mehr …)

By Malcolm

Extrem laut und unglaublich nah (Trailer)

Wenn das absolute Lieblingsbuch verfilmt wurde und der erste Trailer zu sehen ist, dann bleibt einem nichts anderes übrig, als still vor dem Monitor zu sitzen und sich zu hoffen, dass es nicht so schlimm wird. Als ich den Trailer zum ersten Mal sah, hat es mir nichts mehr ausgemacht, dass Tom Hanks und Sandra Bullock die Hauptrollen spielen. An den Gedanken habe ich mich in den letzten Monaten gewöhnt. Aber wenn ich daran denke wie es mich beim Trailer von „Wo die wilden Kerle wohnen“ gepackt hat, immerhin auch eines meiner Lieblingsbücher (ich meine […]

By Malcolm

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on