Raubkopierer C64 – Aktuelle Stunde vom 20.08.1986

Raubkopierer C64 / Amiga - Interview mit Headbanger und Dynamic Duo - Aktuelle Stunde vom 20.08.1986

Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich von meinem Klassenkameraden Guido meine C64 kaufte, inklusive knapp 200 Disketten. Alle waren sie bis zum Bersten mit dem heißesten Scheiß gefüllt, den es damals auf dem Markt gab. Dass Spiele normalerweise Geld kosten, schockierte mich ein paar Monate später, als ich nach frischem Nachschub suchte. Heute, nach fast 30 Jahren, weiß ich wie der Guido das damals gemacht hat:

via Interweb3000

Wie der C64 aus der Asche

c64-phoenix

300 Mark habe ich damals für den Brotkasten an G. angedrückt. G. stand auf der Schwelle zum Gangstatum und brauchte die Kohle wahrscheinlich, um sich neue Sneaker zu kaufen, damit er endlich sein Image als Mindens Notorious B.I.G verfestigen konnte. Dass wir beide damals in die sechste Klasse gingen, G. nicht schwarz, sondern nur zu einem Viertel Araber war (und selbst das konnte er nicht beweisen!) und den Verkauf seines heißgeliebten C64s mit den Worten „Yo, davon kaufe ich meiner Schlampe was Gutes!“ abschloss (während seine Mutter neben uns stand, wohlgemerkt!), tat seiner Wahnvorstellung keinen Abbruch. Lächelnd riss ich ihm den C64, die Competition Pro und die knapp 200 Spiele auf 5 1/4 Floppy Discs aus den Händen und strahlte eine ganze Woche lang durch.

Dann bekam mein Freund A. seine Amiga 500 und ich sah meinen Brotkasten mit ganz anderen Augen. Ich Idiot.

Knapp 20 Jahre stolpere ich über diese Seite und die Bilder kommen hoch, wie ich morgens um 7:00 aus meinem Bett stolpere, mit Schlaf in den Augen Fernseher und Commodore anschalte, load=“*“,8,1 eingebe und erstmal eine Runde Stunt Car Racer zocke („3D, Mann! Die Scheiße ist 3D! Eines Tages werden alle Spiele 3D sein, sag‘ ich dir!“ – Malcolm, 11).

Allerdings sind die Gefühle gemischt. Ich lese „Intel Core 2 Duo, Intel Core 2 Quad @ 1333MHz FSB LGA775 up to 95W. Intel® Pentium® D Processors with Hyper-Threading Technology, Intel® Celeron® D processor, support from 1.3GHz ~ 3.4GHz 1333MHz System Bus. Supporting 9x, 5x & 6x series processors with EM64T.“ und es fühlt sich ein wenig an, als wäre das Wunder, das ich damals in diesem Kasten sah, entzaubert.

via