Wechselwild – Jede Menge Gürtelschnallen

Wir unterbrechen dieses Blog für ein kleines bisschen Werbunge

Meinen letzten Gürtel habe ich 2009 gekauft. Das weiß ich deswegen, weil sich demnächst mal wieder der Tag jährt, an dem die Kleine mir mit zusammengekniffenen Zähnen sagt, dass ich einen braunen Gürtel nicht zu meiner schwarzen Hose anziehen soll. Ich besitze ausschließlich schwarze Hosen, bis auf eine Ausnahme. Aber zu grau passt der Gürtel auch nicht, sagt die Kleine.

Als eine nette Frau von Wechselwild mich fragte, ob ich Lust hätte etwas über sie zu schreiben (also Wechselwild, nicht die Dame), erkannte ich meine Chance: Endlich einen Grund einen neuen Gürtel zuzulegen und künftig nicht mehr den tödlichen Blicke der Kleinen Style-Polizei ausgesetzt zu sein. „Warum hast du dir in all den Jahren nicht einfach einen neuen Gürtel gekauft?“ höre ich euch fragen. Ganz einfach: Ich leide unter dem Syndrom, dass alle Gürtel für mich gleich aussehen und sich höchstens in der Farbe unterscheiden. An guten Tagen erkenne ich, dass es noch Unterschiede in der Breite eines Gürtels gibt. Meistens muss aber die Kleine körperliche Gewalt anwenden, dass ich zu einem Anzug nicht den braunen, breiten Gürtel trage, sondern den schmalen, schwarzen.
„Wechselwild – Jede Menge Gürtelschnallen“ weiterlesen

Chromosomenkampf Light

„Malcolm, sag mal… Also, ich weiß, dass das jetzt wieder eine komische Nadine-Frage ist, und so, aber ich denke gerade über etwas nach. Mmmhh, also, hast du, oder denkst du, oder… Nee, anders: Ich habe ja so Körperteile, mit denen ich nicht zufrieden bin, die ich aber nicht so ändern kann. Ich mag ja meine Hände nicht, zum Beispiel. Hast du auch etwas? So wie deine Haare, die nicht mehr so viele sind, wie sie mal waren, oder wie du gerne hättest. Oder… Wie drücke ich das jetzt aus? Naja, weil du doch so deformiert bist. Aber das kannst du ja auch wieder mit Sport ausgleichen. Also deine Haare…“

—————————————————-

„Jetzt nerv mich nicht.“ – „Jetzt nerve ich dich? Erst bin ich unförmig und jetzt…“ – „Ich habe gesagt, dass du deformiert bist und nicht unförmig. Das ist ein Unterschied.“

—————————————————-

Verteilt Chips auf dem Boden, schaut kurz hin und tut, als wäre nichts gewesen.
„Willst du sie nicht aufheben?“ – „Die isst du doch eh gleich auf.“

—————————————————-

Monate lang passiert nichts und heute lässt sie es krachen. Chromosomenkampf-Wiederbelebung steht wieder etwas weiter oben, auf der 2011er-To-do-Liste.

Einsamkeit

Das Oberteil mit Tomatensuppe zu bekleckern und vergeblich mit stolzem, breiten Grinsen neben sich zu schauen, um festzustellen, dass niemand da ist, die den Vorgang mit einem strengen Blick und lautem „Das war so klar…„-Seufzen kommentiert, führt einem wieder vor Augen, wie einsam man ist, wenn die Partnerin in einem wöchentlichen Rythmus arbeitet…

Die Kleine & Die Brille

brille

Ich liebe die Kleine
Ich: Was starrst du so?

Die Kleine: Ich muss mich doch auch erstmal daran gewöhnen. Du siehst so anders aus!

Findest du? So ein bisschen Clark Kent / Superman?

Aber Malcolm… Ich würde dich doch nie mit einem DC-Comic vergleichen!

Ich… Ich liebe dich. Habe ich dir jemals gesagt wie sehr ich dich liebe..?

Ich hasse die Kleine
Malcolm, kannst du bitte die Brille absetzen, wenn du dich an den Rechner setzt? Du siehst aus wie ein Vollnerd!!!

HAPPY BIRTHDAY KLEINE!

Ein schwarzer Tag für die Kleine, ein großer (hihi!) für mich. Die Kleine wird heute nicht 30 und braucht auch keine 30 Gründe, die für das Leben über 30 sprechen. Deswegen frage ich euch nicht, ob ihr mir helft die Liste auszufüllen, sondern warte noch 7-8 Jahre, bis die Kleine wirklich 30 wird.

(An dieser Stelle verhaltenes Räuspern einfügen)

1. Du kommst umsonst auf Partys auf denen mitleiderregende, am Rucksack befestigende Stofftierträger sich wie auf einem Elefantenfriedhof versammeln, um sich zu beerdigen.

2. Wenn man wie du nicht aussieht wie 30, sondern wie jemand, der tatsächlich beim Rubbellose-einkaufen den Ausweis vorzeigen muss, ist es so, als könnte jemand mit dem Wissen eines 30-Jährigen in dem Körper einer 17-Jährigen stecken. Oder so ähnlich…

3. Klassentreffen lohnen sich endlich (besonders mit so einem Ehemann an deiner Seite!).

4. Kleine Kinder haben jetzt noch mehr Angst vor dir!

5. Du darfst zickig sein und es auf dein Alter schieben.

Und jetzt ihr..!

Kleine Geburtstagswoche™ – Tag 1

Ein Tag reicht nicht aus, um den äh… 22. Geburtstag der Kleinen zu feiern und so feiere ich sie eine ganze Woche lang! Und da sie arbeitsbedingt nicht bei mir sein kann, reicht meine geschenkliche Kreativität leider nur für virtuelle Geschenke.

Zahnschmelzerweichend süße Hundebabys der Marke Französische Bulldogge für den ersten Tag:


DirektBulldoggen