Everyone’s Upstairs Neighbors

Als die Kleine und ich vor fast acht Jahren nach Berlin kamen, war es damals schon nicht so einfach eine Wohnung zu finden. Nichts im Vergleich zu heute, aber wir hatten spezielle Vorstellungen, um nicht zu sagen: Bedürfnisse. Es kam nur in Frage, dass wir in das oberste Stockwerk ziehen, weil es uns wichtig ist uns entfalten und ausdrücken zu können. Manchmal hörten wir Geräusche von unserem Nachbarn unter uns, der ein Rockstar ist und ab und zu mit einer seiner Bands in seinem Schlafzimmer jammt. Wir schmunzelen es einfach weg, weil er zu der rücksichtsvollen Sorte gehörte, der um 22:00 einfach ruhig ist und auch ansonsten sich darum bemüht nie lauter als nötig zu sein. Ehrlich gesagt ist es uns ein Rätsel warum, denn immerhin ist auch er ein „Upstairs Neighbor“.

Lass es einfach raus, Klaus! Es wird dir danach so viel besser gehen. Du weißt, dass wir wissen wovon wir reden:

Danke Niklas!