Adobe zeigt Flash-to-HTML5 Konvertierungs-Tool

Zugegeben, ungewohnte Inhalte auf diesem Blog, aber das hier ist purer Webdeveloper-Porn und zeigt, dass Flash wohlmöglich doch noch die Kurve kriegen kann:


Flash-HTML5 bei Youtube

Für diejenigen, die einen Scheiß um solches Nerdzeugs geben, spult einfach bis zum Ende vor und zieht euch den Aufzug des Technikers rein. (gnihihi!)

via Stefan sei Dank!

Arcade Fire – The Wilderness Downtown

(An dieser Stelle bitte die obligatorischen Flüche und Verwünschungen denken, die von der Ticketlosigkeit für das anstehende Konzert herrühren)

Arcade Fire, nachgewiesenermaßen eines der besten Bands der Welt, haben zusammen mit Google und dem Regiesseur Chris Milk ein interessantes, interaktives Experiment auf HTML5-Basis gestartet. Das Video zu „We Used To Wait“ lässt sich am Besten auf Chrome anschauen, wobei ich auf dem Firefox nur leichtes Ruckeln zu verschmerzen hatte.

Building this project on the web and for the browser allowed us to craft an experience that is not only personalized, but also deeply personal for each viewer. “The Wilderness Downtown” takes you down memory lane through the streets you grew up in. It’s set to Arcade Fire’s new song “We Used to Wait” off their newly released album The Suburbs (which you may be familiar with, especially if you were one of 3.7 million viewers who live-streamed Arcade Fire’s concert on YouTube earlier this month). The project was built with the latest web technologies and includes HTML5, Google Maps, an integrated drawing tool, as well as multiple browser windows that move around the screen.

www.thewildernessdowntown.com

via