Schlagwort: kirche

Die Priester feat. 50 Cent – Rex Gloriae

Gerade bei Spotify als Empfehlung von laut.de gesehen. Mein Blick wanderte von „Die Priester“ hoch auf das fett geschriebene „50 Cent“ und zurück auf „Die Priester“. Ich vertraue laut.de und stelle mir rappende Priester vor. Das muss ich hören! Aber dann fängt das Album mit einem Gebet an und danach geht das priesterliche Gemaule im gregorianischem Stil los. Doch keine rappende Priester, sondern ganz normale Kapitalisten. Die 50 Cent beziehen sich nämlich nicht auf Gangstarapper: Ein halber Euro wird nämlich pro Album an ein Hilfsprojekt überwiesen. Die restlichen 9,49€ gehen wahrscheinlich für Blingbling-Kreuze drauf.
(mehr …)

By Malcolm

Erzbistum Berlin wechselt auf die dunkle Seite

Ich weiß nicht wie ich das finden soll. Jedenfalls ist die Versuchung am 16. Mai zur Messe zur gehen gerade sehr stark in mir! via Spiegel Offline

Katholische Ärzte können Homosexuelle heilen

Ich sitze seit ein paar Minuten vor dem Eingabefeld meines Blogs und denke über einen Knaller-Gag nach, den ich über diese Meldung bringen könnte, aber mir fällt partout nichts ein. Jegliche Möglichkeit über die Kirche einen guten Witz zu reißen, haben mir katholische Ärzte genommen, weil Witze nichts als Überspitzungen einer Situation sind, man das hier aber nicht toppen kann: „Es gibt religiöse, psychotherapeutische und medizinisch-homöopathische Möglichkeiten der Behandlung bei Homosexualität und homosexuellen Neigungen“. Homosexualität sei zwar „keine Erkrankung“, könne aber trotzdem geheilt werden, etwa mit der Einnahme von Platin in homöopathischen Dosen. Wäre es […]

Kirchenaustritt und ihre Folgen

Richard Dawkins hat es treffend formuliert: „Es gibt keine christlichen Kinder. Es gibt auch keine muslimischen oder jüdischen Kinder. Es gibt nur Kinder muslimischer, jüdischer oder Christlicher Eltern.“ Diesen Satz habe ich mir vor Augen gehalten, als ich vor längerer Zeit wieder Kontakt der mit der Kirche hatte, nachdem ich ausgetreten war und eine Kirchenstelle nicht wusste was die andere macht. Weil man bei meiner Geburt entschied, dass ich katholisch getauft werde, musste ich bezahlen. Ich habe es selber nicht einmal entschieden und muss trotzdem Geld auf dem Tisch legen, um aus dem Verein auszutreten. […]

„Beschimpfung von Bekenntnissen“

Heute habe ich wieder etwas gelernt: Jesus‘ Penis Bauchmuskeln sind nichts worauf man hinweisen darf. Der liebe Malte muss das gerade schmerzhaft spüren, nachdem er wegen eines Bildes, das keine Fotomontage ist, sondern tatsächlich genau so existiert, Post von dem LKA bekommen hat. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Es gibt tatsächlich den Vorwurf der „Beschimpfung von Bekenntnissen“. Als wäre es nicht lächerlich genug jemanden dafür anzeigen zu können, dass man sich negativ zu einer Bekenntnis offenbart, es reicht schon ein Bild ohne Beschimpfung zu veröffentlichen. Vielleicht trete ich doch wieder […]

Rick Gervais über Atheismus (oder: Wie ich rausfand, dass es gar kein Gott gibt)

Willkommen zurück, auf Deutschlands führendem Antichristenblog. Heute: Rick Gervais erzählt, wie er innerhalb einer Stunde zum Atheisten wurde:


Ricky auf Youtube
via

Und wie Ricky Gervais erzählt was ihn zum Atheisten gemacht hat, musste ich daran denken, wie ich zum Atheisten wurde.

Es begann mit dem Weihnachtsmann. Meine Eltern hatten schon immer ein gespaltenes Verhältnis zur Wahrheit und so betrogen sie mich schon im Alter von fünf Jahren. Mein Bruder und ich wurden aus dem Zimmer geschickt, damit die Eltern in Ruhe mit dem Weihnachtsmann reden konnten. Das ging zwei Jahre lang gut, dann wurde ich sekptisch. Wie konnte es sein, dass der dicke Mann immer nur Glöckchen klingeln ließ? Ich kannte die Bilder und wusste, dass er ein ziemlicher Klopfer war. Und so ein rentier wiegt ja auch nicht gerade wenig. Warum klingelte es immer nur im Wohnzimmer, aber sonst nichts?
(mehr …)

Katholische Kirche mahnt Blogger ab, der über Missbrauch berichtet

Ich bin ja kein großer Fan vom Englisch-Deutschem Sprachgepansche, aber René bringt es manchmal gut auf den Punkt: Fuckers in violett, literally. Und was lässt Renés Äderchen pochen und meine Abneigung gegenüber der Kirche ins Unendliche wachsen? Richtig: Der Umgang mit der Wahrheit. Rückhaltlose Aufklärung hat die katholische Kirche in der Serie von Missbrauchsskandalen angekündigt. Doch bislang war Verschweigen gängige Praxis der Verantwortlichen – auch was die Vorfälle bei den Regensburger Domspatzen betrifft. (spOnline: Vorwürfe gegen Kirche – Regensburger Domspatzen durch Missbrauch traumatisiert) Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung reagierte ein katholischer Pfarrer auf dem Bistum […]

Vergangenheitsbewältigung

via – danke lieber Herr Schwager für den Schmunzler des Tages!

Heiliger Kindesmissbrauch

Nochmal Kircheninhalte, aber dann ist erstmal Schluss. Hoffe ich. Aber wer weiß was die Mafia Kirche sonst noch im Petto hat. Ich bin nur etwas von den Socken, nachdem ich drüben bei Malte lese, dass der priesterliche Kindesmissbrauch von niemand geringeres als dem heutigen Papst gebilligt und verdeckt wurde (inkl. PDFs zum selber überzeugen): Der damalige Präfekt der Glaubenskongregation Joseph Ratzinger, heute besser bekannt als Benedikt XVI, hatte 2001 in einem weiteren Rundschreiben ausdrücklich die Weitergeltung des päpstlichen Dokuments von 1962 bestätigt. Für den Fall, dass die Opfer des Missbrauchs sich an kirchliche Stellen wenden, […]

By Malcolm

Sexuelle Revolution ist Schuld an Kindesmissbrauch in der Kirche

Das habe ich mir gerade nicht ausgedacht! Das sagt der Augsburger Bischof Mixa: „Die sogenannte sexuelle Revolution, in deren Verlauf von besonders progressiven Moralkritikern auch die Legalisierung von sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Minderjährigen gefordert wurde, ist daran sicher nicht unschuldig“ Ich bin mir nicht sicher, aber wenn jemand eine solche Aussage trifft und damit den Opfern verbal in die Fresse tritt („Gebt nicht unseren geilen Priestern die Schuld, sondern euren Eltern, die in den 60ern gekifft und gevögelt haben, wie nix Gutes.“), kann man ernsthaft davon ausgehen, diese Person noch geistig zurechnungsfähig ist? Wenn […]

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on