Oh Land – Sun of a Gun

Hätte ich nicht gerade ein Video auf meiner Spielwiese gepostet, wäre Oh Land wahrscheinlich nicht hier gelandet. Egal, hab mich hier ja auch schon einige Zeit nicht mehr blicken lassen. Irgendwie brauch doch alles und jeder eine kleine Dosis Weiblichkeit.

Dibiase – Skullcrack

Dibiase kannte ich bis gerade eben noch gar nicht. Egal. Sein Video zu „Skullcrack“ ist ziemlich dope. Visuell wie auch im Sound, wechseln sich düstere Elemente mit Verspielten ab. Guckt mal rein!

The Flaming Lips – See The Leaves

Ziemlich surreal, ziemlich nackig. Ich frag mich, was sie da ständig aus ihrer Bikinizone zieht? Und eigentlich läuft man doch nur so ,wenn man etwas Schwergewichtiges zwischen seinen Beinen baumeln hat. Ihr scheint es egal zu sein.

Dickhead-Hipster und die Pissrinnenschlacht

Ich habe mal vor ein paar Monaten zwei wirklich grundsympathische Hipster auf einer Party kennengelernt. Die ersten seit knapp 20 Jahren. Das war wirklich eine wichtige Erfahrung, wenn ich an das letzte Mal denke, als ich meinen ersten Hipster kennenlernte, der eigentlich kein Hipster war, sondern unabsichtlich scheiße aussah.

Es war in der achten Klasse und ich war froh endlich nicht mehr Opfer von Verkloppungen zu sein. Ich stand kurz vor einem Wachstumsschub und das Adrenalin schoss einfach so durch die Adern. Da wird man auch schnell mal scheiße und vergreift sich an die Kleineren. Jahre lang litt ich selbst unter Mobbing: Unter Engländern war ich ein verprügelnswerter „Sauerkraut-Boxhead“, unter Deutschen ein „inselaffiger Kanisterkopp“ (sic!). Und so hatte es etwas befreiendes, als ich endlich selber jemanden mit dem Kopf durch die Pinkelrinne ziehen konnte.

Dieses Lied ist Christian A. gewidmet, dem kleinen Jungen aus der sechsten Klasse, der sich seine übergroße Kassengestellbrille zurechtrückte, die Hose wieder über den Bauchnabel zog und trotz Urin und Toilettensteinkrümel im Haar uns niemals verpetzte. Es tut mir wirklich, wirklich leid, aber du sahst damals eben so aus, wie die Kinder in dem folgenden Video. Wir haben es nicht verstanden. Ich verstehe es eigentlich heute auch nicht, aber dafür weniger… Oder so. Bitteschön und nichts für ungut!


Dickhead bei Youtube

via

Hervé – Together

Sehr cooles Video. Der Song ist ok, haut mich aber nicht wirklich um. Ein ganz paar Schmunzler sind auf jeden Fall drin.

Baby, Baby, Baby Spoof

Ich stimme Nilsn 100%ig zu, wenn er sagt, dass ihm das Original besser gefällt. Trotzdem muss man anerkennen, dass Werbung für Computerspiele selten so…

Maaah!!! Wem mache ich etwas vor? Ich wollte jetzt eigentlich frühstücken, aber mir ist der Appetit auf kalte Pizza gerade dermaßen vergangen..!


DirektSpoof