Der gute alte „Ich sprenge unser Kind in die Luft“ Streich

Roman Atwood hat ein Problem, das ich sehr gut kenne: Manchmal hat man eine Idee, die im Kopf total lustig und kreativ ist, aber sobald man sie umsetzt, merkt man schon währenddessen, dass es nicht gut ausgeht. Nehmen wir den ferngesteuerten Quad mit einer Puppe darauf, die aussieht wie sein Sohn. Theoretisch ist es eine sehr lustige Idee den Quad vor den Augen der Mutter in die Luft zu sprengen. Praktisch sieht es anders aus und ich möchte mich hiermit bei Roman bedanken, dass er ausprobiert hat wie diese lustige Idee in Wirklichkeit rüber kommt. Nämlich irgendwie nur so mittellustig:

via Cheezburger

Streich der Woche: Undercover in der Hood

Ich würde die Größe der Eier dieser Typen irgendwo zwischen dem eines ausgewachsenen Bullen und eines vierzigjährigen Star Trek Fans, der bei Mutti wohnt, einschätzen: Riesig groß und fest wie Melonen.
Anders ist nicht zu erklären wie sie so tun können, als wären sie Undercovercops, die Drogen kaufen wollen.

(Five-O ist übrigens Straßenslang für „Cops“)

via Langweiledich.net / Youtubedirektlink

Japanischer Dinosaurier Streich

Ich kann nicht anders, als diesen armen, armen Mann auszulachen. Dieser Gesichtsausdruck! Diese Panik!
Mein Humor hat soeben den Tiefstand des Jahres erreicht.

Diese Reaktion ist auch lustig. Nicht ganz so lustig, wie der obere Herr, aber schon ein bisschen lustig.

Ich brauche Urlaub.

via Dangerous Minds

Der beste Junggesellenabschiedsstreich aller Zeiten

Das ist mit Abstand die weltbesteste Idee der Welt und verlangt nach umgehender Nachmachung: Ein angehender Bräutigam leidet ganz fürchterlich unter Höhenangst und hat tatsächlich die Dreistigkeit besessen Wünsche zu seinem Junggesellenabschied zu äußern: Kein Bungee und kein Fallschirmspringen.

Zur Strafe springt er dann eben kein Bungee.

via Langweiledich.net / Youtubedirektlink