„Hyper-Reality“ – Wie die (nahe) Zukunft der Realität aussehen könnte

Das beklemmende an dem Kurzfilm Hyper-Reality von Keiichi Matsuda, ist wie realistisch es jetzt schon ist. Vor allen Dingen aber, dass es einen so realistischen Blick in eine sehr mögliche Zukunft zeigt. Keine Ahnung, ob ich mich darauf freue, oder Angst habe:

Danke Ricardo

„Virtual Reality“ ist veraltet. Jaguar kreiert „Actual Reality“!

Wenn man Menschen von einer außergewöhnlicher Erfahrung überzeugen möchte, ohne dass diese den gemütlichen Sessel verlassen, setzt man ihnen eine VR Brille auf und lässt sie virtuell dabei sein. Jaguar ist so davon überzeugt, dass keine virtuelle Realität die reale Erfahrung simulieren kann, dass sie kurzerhand beschließen die Probanden reinzulegen und sie auf eine echte Tour mit ihrem Jaguar schicken. Ohne dass diese es ahnen.

Danke Matt!

Reality Editor: Eine App die physische Gegenstände miteinander verbindet

Stellt euch mal eine App vor, die wie aus einem Zak McKracken Spiel entsprungen ist: „Benutze Lampe mit Stuhl“. Die MIT hat so etwas entwickelt und ich bin gerade etwas aufgeregt, dass ich in der Zukunft leben darf!

The Reality Editor is a new kind of tool for empowering you to connect and manipulate the functionality of physical objects. Just point the camera of your smartphone at an object and its invisible capabilities will become visible for you to edit. Drag a virtual line from one object to another and create a new relationship between these objects. With this simplicity, you are able to master the entire scope of connected objects.

via The Verge