„Das Leben ist kein U-Bahnhof“ – Mit einem Klick helfen

Friends with Benefits Shop

Wir unterbrechen dieses Blog für einen guten Zweck

Während ich das hier schreibe, sitze ich im T-Shirt am Schriebtisch und schaue auf ein verschneites Berlin. Mir ist ein bisschen kalt, weswegen ich darüber nachdenke mir einen Pulli anzuziehen, oder die Heizung aufzudrehen. Ein Blick über die Schulter, auf das Thermostat sagt, dass es 20° sind. Reicht. Dann doch lieber einen Pulli anziehen.

Das sind die „Probleme“, die viele von uns gerade haben. Und wie die meisten Menschen mache ich mir selten bis gar nicht Gedanken darum, weil es so selbstverständlich ist nicht zu frieren. Zum Glück gibt es Menschen, die mich daran erinnern was für ein Glück ich habe, dass ich einfach mal aufstehen, in das nächste Zimmer gehen und mir einen warmen Pulli aus dem Schrank ziehen kann. Menschen wie die Daniel Uppenbrock, der auf Thunderclap eine Aktion startet, die Menschen mit der nötigen Kleidung ausrüstet:

Der Winter in Deutschland ist kalt. Sehr kalt. Und tausende Obdachlose haben nicht die Möglichkeit sich ausreichend vor den Temperaturen zu schützen. Deshalb haben wir One Warm Winter etabliert – um frierende Menschen während der kältesten Jahreszeit mit notwendigen Kleidungsstücken zu versorgen.

Auf Onewarmwinter.org kann man schon ab 1€ helfen (dank PayPal geht das in Sekunden). Auf Fraisr kann man sich mit warmen Pullis für den guten Zweck eindecken. Muschi Kreuzberg hat auch noch ein paar Merch-Artikel und wer Lust hat für den guten Zweck zu feiern, der lässt sich am 8. Februar im Bi Nuu blicken.

Na los, wer sich einen Ruck gibt, der friert auch nicht.

Der Winter kann kommen

Herrschaften, ich möchte Sie warnen sich in den kommenden Monaten in meine Nähe zu begeben. Und mit „in meiner Nähe“ meine ich „im Umkreis von 50 Metern“. Denn so weit werden meine Schneebälle fliegen, sobald ich rausgekriegt habe, wie ich diese beiden Schätzchen nach Deutschland geliefert kriege.

BRING IT ON!!!

via